• IT-Karriere:
  • Services:

3,3-Megapixel-Cam macht 40.000 Fotos mit Archos Video AV300

Ansteckoption arbeitet auch als MPEG4-Camcorder

Für den Archos Video AV300, ein mit LC-Display ausgestatteter mobiler MPEG-Videoplayer samt eingebauter Festplatte, gibt es nun eine ansteckbare 3,3-Megapixel-Digitalkamera. Das Gerät ist mit einem Ricoh-3fach-Zoomobjektiv mit einer nativen Brennweite von 6,2 bis 18,6 mm ausgestattet. Dazu kommt noch ein 20fach digitales Zoom.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit einem Archos Video AV300 mit einer Festplattenkapazität von 40 GByte kann man 40.000 Fotos im 3,3-Megapixel-Format oder 40 Stunden MPEG4-Video mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 25 Bildern pro Sekunde mit MP3-Stereosound aufnehmen. Es gibt die Archos Video AV300 unter der Bezeichnung AV380 auch schon mit einer 80-GByte-Festplatte, worauf man dann 80.000 Fotos oder 80 Stunden Film unterbringen könnte - das wären mehr als drei Tage ununterbrochene Bewegtbild-Aufnahmen.

Archos AVCam 300
Archos AVCam 300
Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Die ansteckbare Kamera erlaubt die sofortige Anzeige von Videos und Fotos auf dem integrierten 3,8-Zoll-LC-Display oder über VIDEO AV320 und 340 auf handelsüblichen Fernsehgeräten oder Monitoren.

Den auf 35-mm-Kleinbild-Faktor bezogenen Zoombereich des Objektives und die Blendenwerte gab der Hersteller leider nicht an. Auch die Daten des eingebauten Miniblitzes blieb der Hersteller leider schuldig.

Das Gerät bietet Programme für automatische Belichtung und den Weißabgleich für Tageslicht, bewölkt, Kunstlicht und Fluoreszenslicht. Mit dem Video AV zusammen misst das Gerät 165 x 90 x 48 mm und ohne 55 x 90 x 48 mm. Inklusive der Basis wiegt es 450 Gramm und ohne 150 Gramm. Die Archos AVCam 300 soll knapp 300,- Euro kosten und ab Ende November 2003 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 5,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. 23,99€
  4. (-43%) 22,99€

jaydee 26. Nov 2003

...verrückt, vielleicht wachen die großen Hersteller endlich auf und bauen einen DV-HD...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
    Wolcen im Test
    Düster, lootig, wuchtig!

    Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
    2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
    3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

      •  /