Abo
  • Services:

Wachschutz mit Kollege Roboter

OFRO sichert Außengelände

Die Berliner Roboterschmiede Robowatch Technologies präsentiert nach MOSRO 1 und MOSRO Mini nun einen neuen Wachroboter. OFRO wurde für den Einsatz in großen Außenarealen konzipiert und rollt auf Gliederketten herum. Das Gerät ist unbewaffnet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit dem Offroad-Roboter ergänzen wir konsequent unsere Produktpalette mobiler Überwachungssysteme", sagte Robowatch-Geschäftsführer Ulf Stremmel. "Während MOSRO 1 in Gebäuden und Hallen seine Runden dreht, patrouilliert der OFRO im Gelände, und das bei Wind und Wetter", so Stremmel weiter. OFRO soll künftig zum Schutz von Industrieanlagen, Großbaustellen, Hafenanlagen, Lagerflächen, Militäranlagen und anderen Zweckbereichen eingesetzt werden.

Robowatch OFRO
Robowatch OFRO
Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

OFRO ist mit einem schlag- und wetterfestes Gehäuse ausgestattet und mit zwei Elektromotoren ausgerüstet. Über seinen Kettenantrieb erreicht der Roboter eine Geschwindigkeit von 2 Metern pro Sekunde, überwindet so auch Unebenheiten im Gelände und ist deutlich wendiger als Reifenfahrzeuge.

Mit einem Gesamtgewicht von 50 kg soll er bis zu zwölf Stunden schnurlos auf Streife gehen können. Er hält nach Herstellerangaben Temperaturschwankungen von minus 15 Grad bis 50 Grad Celsius stand. Über den 360 Grad drehbaren Sensorkopf mit integrierter Wärmebildkamera erkennt der OFRO Personen und Ereignisse bei Nacht und Nebel, Regen und Schnee - bis zu einer Entfernung von 100 Metern. Für die punktgenaue Navigation sorgen der Onboard-DGPS-Empfänger und zwei Korrekturdatenempfänger. Die Kommunikation des Roboters wird über GSM und WLAN geleistet.

Das Gerät ist mit einem SMS-Informations- und Fernwartungssystem ausstattbar. Alle relevanten Daten zur Einschätzung der Gefahren- bzw. Alarmsituation werden direkt in eine Leitzentrale übermittelt. "Wir bieten mit dem OFRO alle bekannten Qualitätsstandards zur optimalen und effektiven Gefahrenfrüherkennung", erläutert Robowatch-Chefentwickler Dr. Jens Hanke. "Einen großen Bedarf an einem solchen Überwachungssystem haben Baustellen. Allein zwischen 1993 und 1997 haben sich die Baumaschinendiebstähle auf deutschen Baustellen verdoppelt. Der gesamtwirtschaftliche Schaden liegt jedes Jahr zwischen 0,5 und 1 Milliarde Euro", so Dr. Hanke.

Der OFRO kostet in der Grundausstattung ca. 50.000 Euro. Für spezielle Anlagen kann er mit zusätzlichen Kontrollmodulen, etwa zur Identifizierung von Chemikalienspuren oder Schäden an unterirdischen Gasleitungen, ausgestattet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

KoTxE 27. Nov 2003

Naja, der Notfallplan ist halt eine SuperSquirt mit einer Mischung aus Frabe und...

c.b. 26. Nov 2003

Grüss Dich *banzai*... Völlig richtig! Der überfahrene 50.000-EUR-Wachmann braucht keine...

moppi 26. Nov 2003

also bei der sentinel kann man aber nicht immer die schienen wegsprengen ... also wenn...

KoTxE 26. Nov 2003

Bei ener Sentinel P weden einfach nur die Schienen gekappt oder sonstwie der Weg...

moppi 26. Nov 2003

ich habe immer das ggs ausgeschaltet ... den rigger schön das hirn verkohlen und dann die...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /