• IT-Karriere:
  • Services:

Tobit David mit automatischem E-Mail-Sortiersystem

Message Identification Services für Ordnung im elektronischen Briefkasten

Tobit Software bietet für die David-Produktlinie ab sofort die "Message Identification Services" an. Ein neuer Service, der dafür sorgt, dass eingehende E-Mails direkt nach verschiedenen Kriterien identifiziert werden. Der Benutzer kann dabei eigene Einstellungen vornehmen und so der täglichen E-Mail-Flut Herr werden. Ein nützlicher Nebeneffekt der Message Identification Services ist, dass der Benutzer automatisch vor lästigen Spam-Nachrichten geschützt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Identifizierung von Nachrichten will Tobit Software den Umgang mit E-Mails erheblich erleichtern. "Der neue Service identifiziert eingehende E-Mails und teilt diese einfach in verschiedene Kategorien ein. David weiß dann ganz genau, wann es sich um ein Massenmailing oder um eine Kundenanfrage handelt. Sogar Spam-Nachrichten werden erkannt und automatisch herausgefiltert", so Kirsten Altevogt, Product Marketing Tobit Software.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. IKOR AG, Essen, Hamburg

Der Message Identification Service versucht, eingehende E-Mail-Nachrichten zu identifizieren und in verschiedene Kategorien einzuteilen. Der Benutzer kann zudem über ein Regelwerk entscheiden, wie mit den Nachrichten einer bestimmten Kategorie weiter verfahren werden soll. Nachrichten der Kategorie "Allgemeines Massenmailing" können z.B. automatisch in ein Unterarchiv weitergeleitet werden. Da die E-Mails automatisch identifiziert werden sollen, müssen nicht ständig neue Regeln definiert werden.

Der neue Service sorgt nach Herstellerangaben zusätzlich dafür, dass gänzlich unerwünschte E-Mail-Nachrichten herausgefiltert und automatisch gelöscht werden können.

Alle Kunden von Tobit Software, die David in der aktuellen Version nutzen, können ab sofort die Message Identification Services nutzen. Die Aktivierung erfolgt dabei über den Club Tobit Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

^^ 04. Jul 2006

das ganze thema is zwar schon n bisschen her, aber durch google findet man halt immer...

Atlantico 11. Dez 2003

Der Spaß kostet 40 Bits (2,-EUR) pro Woche, bedeutet 96,-EUR pro Jahr. Ordern muß man die...

hans 09. Dez 2003

1. Der Dienst ist kostenpflichtig, aber nirgendwo sind Preise für diesen Dienst (SPAM...

noTobit 26. Nov 2003

eMails sortiert David doch schon lange: die für den Vorstand zum Pförtner, die für den...

nomad 26. Nov 2003

Exakt das war auch meine Konsequenz. Bzw. habe meinen Häuptling dazu "bewegt" Tobit...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /