Abo
  • Services:

Spieletest: Ratchet & Clank 2 - Abgedrehte Plattform-Action

Screenshot #3
Screenshot #3
Wie schon im Vorgänger ist eine der Besonderheiten auch hier wieder die Masse an Gadgets, die man nach und nach bekommt, um damit diverse Aufgaben zu lösen. So gibt es unter anderem einen Traktor-Strahl, mit dem man etwa Säulen umherschieben und so platzieren kann, dass sie als Treppe zu einer hoch gelegenen Plattform dienen. Der Dynamo ist unter anderem nützlich, um Maschinen anzuschmeißen, die dann ihrerseits neue Plattformen erzeugen. Und mit dem Schwunghaken lassen sich problemlos auch große Abgründe überwinden.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Auf jeder Welt warten meist mehrere Missionen, die nach und nach abgearbeitet werden müssen; trotzdem ist das Spiel nicht vollkommen linear, da man zum Teil auch zu bereits besuchten Planeten zurückmuss und dann dort Aufgaben erfüllt, die beim ersten Besuch auf Grund fehlender Gadgets oder Fähigkeiten noch nicht lösbar waren.

Screenshot #4
Screenshot #4
Bei den Reisen zwischen den Planeten gibt es übrigens auch von Zeit zu Zeit mal außergewöhnliche Vorkommnisse; dann kann man sich nicht damit begnügen, die netten Zwischensequenzen anzusehen, sondern muss sich in bester Wing-Commander-Manier durch Horden gegnerischer Raumschiffe ballern und feindliche Angriffe durch den geschickten Einsatz des Turbos und von Flugrollen abwehren. Auch wenn diese Shooter-Passagen recht simpel sind, lockern sie das ohnehin schon ungemein abwechslungsreiche Gameplay nochmals zusätzlich auf. Ähnliches gilt für die zahlreichen Mini-Spiele wie etwa die spaßigen Hovercraft-Rennen.

Die meiste Zeit steuert man Ratchet aus der Third-Person-Perspektive, von Zeit zu Zeit schlüpft man aber auch mal in die Rolle von Clank und kann so Minibots dirigieren oder gar selbst als Riesenroboter umherwandeln. Die Kamera dreht sich von Zeit zu Zeit etwas ungünstig, kann aber zu jedem Zeitpunkt manuell nachjustiert werden.

 Spieletest: Ratchet & Clank 2 - Abgedrehte Plattform-ActionSpieletest: Ratchet & Clank 2 - Abgedrehte Plattform-Action 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /