EU: Binnenmarktziele der E-Commerce-Richtlinie erreicht

Internationale Regelungen für elektronischen Geschäftsverkehr erforderlich

Die erfolgreiche Anwendung der im Jahr 2000 verabschiedeten Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr hat laut eines Berichts der Europäischen Kommission "den elektronischen Geschäftsverkehr in Europa nicht nur sehr stark, sondern auch positiv beeinflusst". Angesichts der schnellen technischen Entwicklung und des raschen Wachstums im elektronischen Geschäftsverkehr müsse die Anwendung der Richtlinie allerdings auch weiterhin intensiv überwacht werden - nicht nur im Hinblick auf zusätzliche EU-Mitgliedsstaaten, sondern auch auf Grund des internationalen Charakters des Internets.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten will sich die Europäische Kommission darum bemühen, sowohl die Informationen für Unternehmen und Bürger als auch den Informationsaustausch zwischen einzelstaatlichen und europäischen Behörden zu verbessern. Die "Globalität des Internets" erfordere zudem einen intensiveren Dialog mit internationalen Partnern, damit eventuell benötigte weltweit geltende Regeln aufgestellt werden könnten. International könnte laut Kommission etwa die Verantwortlichkeit von Internet Providern bzw. Webhostern geklärt, Verfahren für die Entfernung rechtswidriger Inhalte festgelegt sowie elektronische Vertragsabschlüsse geregelt und außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren eingerichtet werden.

Inhalt:
  1. EU: Binnenmarktziele der E-Commerce-Richtlinie erreicht
  2. EU: Binnenmarktziele der E-Commerce-Richtlinie erreicht

Binnenmarktkommissar Frits Bolkestein zum Bericht: "Die EU-Richtlinie hilft dem E-Commerce auf dem Binnenmarkt aus den Startlöchern, weil sie dafür sorgt, dass die europäischen E-Commerce-Unternehmen alle Vorteile eines Binnenmarktes mit über 370 Millionen Verbrauchern nutzen können. Es werden jetzt echte Online-Erfolgsgeschichten geschrieben. Aber die Dinge verändern sich rasch in diesem Umfeld, und wir dürfen uns nicht auf unserem Erfolg ausruhen. Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass die Richtlinie auch in den nächsten Jahren in einer erweiterten Europäischen Union problemlos funktioniert."

Dem Kommissionsbericht zufolge sind die Binnenmarktziele der Richtlinie erreicht worden, es werde damit eine solide Rechtsgrundlage für die Dienste der Informationsgesellschaft auf dem Binnenmarkt geliefert. Darüber hinaus habe die Richtline für eine Modernisierung der bestehenden nationalen Rechtsvorschriften wie beispielsweise des Vertragsrechts gesorgt, wodurch eine volle Rechtsgültigkeit von Online-Transaktionen gewährleistet sei. Die Frist der Mitgliedsstaaten für die Umsetzung der Richtlinie endete bereits am 17. Januar 2002, nur Frankreich, die Niederlande und Portugal haben dies noch nicht erreicht. Schneller sind da einige der zehn künftigen Mitgliedsstaaten, welche die Richtlinie bereits in innerstaatliches Recht umgesetzt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
EU: Binnenmarktziele der E-Commerce-Richtlinie erreicht 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /