Abo
  • Services:

HP übernimmt Persist Technologies

Suchfunktionen für heterogene Inhalte im Portfolio

HP übernimmt Persist Technologies, einen Anbieter von Software für langfristige Speicherlösungen, die schnelle Such- und Zugriffsmöglichkeiten auf Daten bieten sollen. Mit der Akquisition will HP seine Lösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Information-Lifecycle-Management-Lösungen sollen Unternehmen dabei unterstützen, die zahlreichen Vorschriften zur Aufbewahrung elektronischer Dokumente einzuhalten. Mit ILM kann ein Unternehmen seine Daten von der Erstellung bis zum Löschen aktiv verwalten - immer in Abhängigkeit von der aktuellen Bedeutung der Daten für die Geschäftsprozesse.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Persist entwickelt und vertreibt Software für die aktive Archivierung von E-Mails, Microsoft-Office-Dokumenten und anderen gängigen Datentypen. Wird die Software in HP ProLiant Server und ProCurve-Switches integriert, entsteht damit ein skalierbares Archivierungssystem, mit dem sich auch umfangreichere Speicheranforderungen bewältigen lassen. Informationen und Eigenschaften werden bei Persist über eigenständige Module verteilt. Diese SmartCells berücksichtigen Speicher- und Prozessor-Leistung. Sie lassen sich so verbinden, dass redundante, modulare, Grid-ähnliche Rechen- und Speicherkapazitäten entstehen. SmartCells können ergänzt werden, ohne dass sie laufende Rechen- oder Speicherprozesse stören.

Die Software von Persist umfasst leistungsfähige Index-, Such- und Abruffunktionen, mit denen sich sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Inhalte suchen und wieder auffinden lassen. Die Suchfunktion ist unabhängig von der Anwendung und nutzt eine Schnittstelle, die einer Suchmaschine ähnelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /