Abo
  • Services:

Spieletest: "Uru: Ages Beyond Myst" - Mystisches Adventure

Screenshot #4
Screenshot #4
Die Steuerung in der Beobachter-Perspektive von Uru erinnert an Spiele wie Alone in the Dark, es muss also jeweils berücksichtigt werden, in welche Richtung der Charakter gerade schaut, bevor Maus oder Cursor-Tasten bemüht werden. Das erfordert mitunter Konzentration, etwa wenn sich beim Heruntersteigen einer Leiter der Blickwinkel ändert, so dass rechtzeitig umgedacht werden muss, damit man nicht plötzlich wieder hinaufklettert. Die Steuerung ist allerdings eher einfach gehalten: Neben Gehen und Laufen gibt es lediglich die Möglichkeit zu springen und Leitern zu erklimmen. Sofern sich die Spielfigur in der Nähe von Gegenständen befindet, weist der darüber platzierte Mauszeiger darauf hin, dass man mit ihnen interagieren kann. Einige Objekte können zudem durch Gegenlaufen verschoben werden und können so ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Screenshot #5
Screenshot #5
Am unteren Bildrand verstecken sich ein Welten- bzw. Teleportationsbuch, die Spielkonfiguration und die Möglichkeit, das Spiel zu beenden; im Online-Modus kommt noch ein Menüpunkt für eine spezielle Armband-Uhr hinzu, die Türen öffnet, als Kommunikator dient und das Schießen und Austauschen von Bildern erlaubt. Eine Speichermöglichkeit gibt es zwar nicht, das Spiel merkt sich jedoch alle Änderungen und versetzt einen - auch nach einem automatischen Notfalltransport - zum Ausgangspunkt zurück: Zu einem Häuschen auf einer schwebenden Insel, von der mittels weiterer Bücher problemlos an alle Orte gesprungen werden kann. Wurden bestimmte Bereiche einer Welt bereits bereist und hat sich der Spieler in diesen an bestimmten Punkten registriert, so ist ein direktes Springen an wichtige Punkte möglich und ein längeres Umherlaufen unnötig.

Screenshot #6
Screenshot #6
Während sich grafisch viel geändert hat, ist die Art der Rätsel gleich geblieben: Vom einfachen Druckknopf-Aufspüren über das Mini-Spiel bis hin zum ausgewachsenen Logikrätsel mit mehreren Schaltern und Zeitlimit ist alles dabei. Einige Geschicklichkeitsaufgaben mit waghalsigen Sprüngen, Balanceakten und Gegenstand-Schiebeaktionen bringen neue Elemente in die Myst-Serie. Die größeren Aufgaben erfordern das Aufzeichnen entdeckter Symbole, technischer Zeichnungen oder von Kunstwerken, in denen die Lösungen versteckt sind. Dabei muss oft um mehrere Ecken gedacht werden, zumal die Lösungen nicht unbedingt in räumlicher Nähe zum Rätsel zu finden sind. Man muss schon ein Fan von Logikrätseln sein, um einige von ihnen knacken zu können, so dass für Myst-Anfanger und weniger enthusiastische Fans der erfolgreichen Spieleserie durchaus einiges an Frust in Uru lauern kann. Verzweifelten bieten PrimaGrames/MediaGold das in Form eines Reiseberichts verfasste offizielle Uru-Lösungsbuch (ISBN 0761544917) für 15,- Euro an.

 Spieletest: "Uru: Ages Beyond Myst" - Mystisches AdventureSpieletest: "Uru: Ages Beyond Myst" - Mystisches Adventure 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 18,99€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sythiar 22. Jan 2005

Ich weiss nicht, ob die Antwort nicht etwas spät kommt, aber: ich hatte das selbe...

Ratte 29. Mär 2004

Uru ist wirklich ein verzwickt schweres Spiel. Ich habe mich in stundenlanger...

sentinel 29. Dez 2003

na ja ich glaub man könnt mit aktuellen pc's mehr rausholen - aber die meisten adventures...

Petra 13. Dez 2003

Hallo...wollte Uru spielen aber mein charakter ist und bleibt rabenschwarz..warum ist das...

srcdbgr 27. Nov 2003

Also das Problem mit Gamma hatte ich beim spielen von Uru nicht. Was mich aber echt nervt...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
    Von Peter Steinlechner


        •  /