Abo
  • Services:

Sapphire: Lautlose Radeon 9800 XT, 9600 XT und All-in-Wonder

Vermutlich nur Sapphire Radeon 9600 XT Ultimate Edition vor Ende 2003 erhältlich

Sapphire hat bereits mit seiner per Heatpipe und massivem Kühlkörper passiv gekühlten Ultimate Edition von Radeon-Grafikkarten auf sich aufmerksam gemacht. Auf der Comdex in Las Vegas stellte der ATI-Partner nun neue Modelle vor, je eines mit Radeon 9800 XT, Radeon 9600 XT, Radeon All-in-Wonder 9600 XT und Radeon All-in-Wonder 9800 Pro.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl der Radeon 9600 XT Ultimate Edition mit 128 oder 256 MByte als auch der Radeon 9800 XT Ultimate Edition mit 256 MByte DDR-SDRAM will Sapphire noch einen zuschaltbaren aktiven Lüfter spendieren, um etwaige Übertaktungsgelüste der Kundschaft zu stillen. Angaben dazu, ob der Lüfter auf den ersten Modellen zu finden sein wird und ob er sich automatisch aktiviert oder manuell hinzugeschaltet werden kann, will Sapphire Deutschland in Kürze nachliefern.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach
  2. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück

Für leise Multimedia-Rechner will Sapphire bald auch seine aktuellen, mit TV-Tuner ausgestatteten All-in-Wonder-Grafikkarten mit passiver Kühlung versehen. Sowohl die "The Beast All-In-Wonder 9800 Pro Ultimate" als auch die etwas langsamere "The Beast All-In-Wonder 9600 Pro Ultimate" werden es aber vermutlich nicht mehr 2003 in den europäischen Handel schaffen, so Sapphire auf Anfrage von Golem.de.

Gleiches gilt für die Radeon 9800 XT Ultimate, dafür soll aber die Radeon 9600 XT Ultimate noch vor Ende des Jahres ab etwa 230,- Euro verfügbar sein. Preise für die anderen Karten konnte Sapphire noch nicht nennen, erklärt aber, dass bei den einzelnen Karten lediglich der Preis für die Zalman-Heatpipe aufgeschlagen werde, was etwa 50,- Euro Aufpreis gegenüber den herkömmlich gekühlten Modellen entspreche. Allerdings hänge der Preis letztendlich von den Händlern ab.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Marc123 13. Aug 2005

also ich selbst besitze diese grafikkarte und bin positive beeindruckt mit diesem model...

Rob 21. Jan 2004

die 9600 XT passt in den SN 45G: Die anderen nicht.

teutone 12. Jan 2004

jo hirsch gut gesprochen !! auch wenn das meckerer nicht weis die entwicklung geht...

teutone 12. Jan 2004

jo hirsch gut gesprochen !! auch wenn das meckerer nicht weis die entwicklung geht...

MM 09. Dez 2003

hallo, ich bekomme von radeon 9800 kein scharfes Bild sowohl auf Fernseher als auch auf...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /