• IT-Karriere:
  • Services:

Gefälschte Nokia-Akkus kaum von Originalen zu unterscheiden

Webseite will mit Hilfe von Fotos die Erkennung von Fälschungen erleichtern

Bereits Mitte November 2003 kündigte Nokia an, Kunden Informationen zur Erkennung von gefälschten Handy-Akkus an die Hand geben zu wollen. Diesem Versprechen kamen die Finnen endlich nach und bieten unter anderem Beispielfotos von Akku-Fälschungen an, womit sie indirekt eingestehen, dass selbst versierte Handy-Nutzer Fälschungen kaum als solche erkennen können.

Artikel veröffentlicht am ,

So zeigt eines der beiden derzeit zur Verfügung gestellten Fotos eines gefälschten Akkus eine Verpackung, die einer originalen Nokia-Verpackung täuschend ähnlich sieht. Ein gewöhnlicher Handy-Kunde wird also kaum in der Lage sein, eine solche Produktfälschung vom Original unterscheiden zu können. Nokia machte keine Angaben dazu, in welchen Ländern diese Fälschungen im Handel gefunden wurden.

Stellenmarkt
  1. Thyssengas GmbH, Dortmund
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Derzeit bietet Nokia auf den speziell eingerichteten Webseiten ein weiteres Foto eines gefälschten Akkus, das Fehler in der Beschriftung des Akkus zeigt und so Aufschluss darüber geben soll, dass es sich um eine Fälschung handelt. Es erfordert also recht genaue Kenntnisse über Nokia-Akkus, um Fälschungen als solche identifizieren zu können.

Nokia bietet die betreffende Seite mit Informationen zu Akku-Fälschungen mittlerweile auch in deutscher Sprache an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...

u1001 08. Jan 2004

....komisch meine akkus halten immer ewig - hab noch n uraltes SL10 in gebrauch - ok...

Executor17361 25. Nov 2003

ich habe ein nokia mit einem solchen akku und dort nie den akku gewechselt geschweige...

Thomas Gottschalk 24. Nov 2003

Lieber Kinder! Bitte nicht zu Hause nachmachen!

Florian Engelhardt 24. Nov 2003

...nicht 4 Werbebanner auf einer Seite und für das selbe Produkt, das haut mich um! Flo

Nokia 24. Nov 2003

...zum Feststellen, ob es eine Fälschung ist, oder nicht: Aufladen und kurzschließen. Ist...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /