Abo
  • Services:

Adobe stellt die Weiterentwicklung von LiveMotion ein

Software wird aus dem Adobe-Programm genommen

Wie Adobe klammheimlich auf der LiveMotion-Webseite bekannt gab, wurde die Entwicklung sowie der Verkauf der Animations-Software für Web-Grafiken eingestellt. Bis zum 31. März 2004 will Adobe noch Support für die Software anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller begründete nicht, warum das Produkt LiveMotion nicht weiter angeboten oder weiterentwickelt wird. Adobe teilte lediglich mit, "sich auf andere Bereiche" konzentrieren zu wollen. Bis 31. März 2004 will Adobe persönlichen technischen Support für LiveMotion anbieten. Bis auf weiteres soll der technische Support über die technische Support-Datenbank und die Benutzerforen aufrechterhalten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Alkohumpa 25. Nov 2003

Wäre an und für sich eine gute Idee für Adobe. So könnte man u. U. Macromedia wertvolle...

jaydee 24. Nov 2003

...jedefalls weine ich LiveMotion keine Träne hinterher. habs kurz angeteset und bin...

jaydee 24. Nov 2003

...properitär aber gut - und trotz properität de-facto-Standartformat für multimediale...

Nameless 24. Nov 2003

Kaufen??? Wer will den Source kaufen? Wenn dann schon kostenlos von Adobe.

WindowsXP... 24. Nov 2003

Für das Ding wird bestimmt NIEMAND eine Aktion starten, um den Source zu kaufen (siehe...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /