Abo
  • Services:

Buch zum Thema Joysticks: Die Geschichte der Game-Controller

Eingabegeräte seit 1972 berücksichtigt

Ohne einen guten Joystick machen viele Spiele nur halb so viel Spaß, dieses Eingabegerät hat sich in den letzten Jahren hinsichtlich des Designs und der Funktionalität allerdings massiv geändert - kam man früher mit einem simplen Steuerknüppel und einem Aktionsknopf aus, bieten aktuelle Game-Controller unzählige Möglichkeiten, auf den Spielverlauf Einfluss zu nehmen. Das Buch "Joysticks" will die Geschichte der Spiele-Eingabegeräte zusammenfassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Geschrieben wurde das Buch von den beiden Spiele-Journalisten Winnie Forster und Stephan Freundorfer, die nach eigenen Angaben hier die besten, skurrilsten und gewagtesten Controller aus über 30 Jahren Computer- und Videospielgeschichte präsentieren. Vom klassischen Atari-Stick über die handlichen Pads von Sega, Sony und Nintendo bis zu den optischen Präzisionsgeräten der Ego-Shooter-Gegenwart sollen alle Joystick-Arten Berücksichtigung finden.

Insgesamt bekommt man auf 144 farbigen Seiten rund 500 Fotos und Zeichnungen von 200 Controllern sowie Informationen zur Geschichte und der Technik präsentiert. Sonderkapitel zur Evolution der Game-Controller und ein großer Technik-Index sollen das Werk abrunden. Joysticks erscheint am 05. Dezember 2003 im Verlag Gameplan zum Preis von 17,80 Euro; den Vertrieb übernimmt Take 2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Robert 05. Jul 2004

Hallo, nun ja, ich bin auch stolzer Besitzer eines Ur-Joysticks aus vergangenen Tagen...

Gaemplan 05. Jan 2004

<<Ich hoff doch mal, das da auch das "Tarnprojekt" der Firma Amiga aus dem Jahre 80...

Jochen 09. Dez 2003

Ich hab hier noch einen Joystick mit Quickshot Funktion (ON/OFF) und eingebauter...

Trixda 26. Nov 2003

Yo, das teil hatte ich auch...riesig und gar nicht schlecht um seine Freunde zu...

knock 26. Nov 2003

Genau, Quickshot war ziemlich weit verbreitet zu einem annehmbaren Preis mit einer miesen...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
      Drahtlos-Headsets im Test
      Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

      Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
      Ein Test von Oliver Nickel

      1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
      2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
      3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

        •  /