Abo
  • Services:

Teure Musikdownloads und mehr Erotik per Handy geplant

Pro Titel drei bis vier Euro?

Die deutschen Handy-Netzbetreiber planen neue Musikdienste, bei denen ihre Kunden einzelne Stücke herunterladen können. Mobilfunkexperten schätzen, dass diese Angebote extrem teuer ausfallen werden. Anfang kommenden Jahres sollen nach den Plänen der Netzbetreiber erste mobile Hit-Angebote entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Schon jetzt kostet ein Klingelton von Bohlen-Sternchen Yvonne Catterfeld 1,99 Euro. Mit Screensavern, Spielen und vor allem den Sounds erwirtschaften die Firmen in Deutschland allein in diesem Jahr 150 bis 200 Millionen Euro", erläuterte der Chefredakteur des Mobilfunkportals Xonio.com, Axel Burkert, im Nachrichtenmagazin Focus. Burkert rechnet bei den neuen Mobilfunk-Musikdiensten "mit Preisen nicht unter drei bis vier Euro pro Stück".

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Die Netzbetreiber begründen die hohen Tarife zum Teil mit finanziellen Forderungen von Künstlern, Komponisten und Autoren. "Unsere Lizenzbelastung ist bereits bei Klingelton-Downloads in Deutschland zu hoch", sagte der Leiter Content Services Vodafone live, Dirk Hemmerden. Derzeit verhandeln die Mobilfunkfirmen mit der Musikbranche und der Verwertungsgesellschaft Gema über die Bezahlung der Musiker und Texter.

Mit 'O2 Music' startete O2 den ersten europäischen mobilen Musik-Download-Dienst, der zum Start allerdings nur den britischen Kunden des Mobilfunknetz-Betreibers zur Verfügung steht. In Deutschland sollen die kostenpflichtigen Musik-Downloads, die den Erwerb des von Siemens hergestellten "O2 Digital Music Player" (O2 DMP) und ein GPRS-Handy mit Infrarot-Schnittstelle oder Datenkabel voraussetzen, erst 2004 möglich werden. In Großbritannien kostet ein Song durchschnittlich 1,5 britische Pfund, umgerechnet also etwa 2,15 Euro.

Auch die Sex-Offerten wollen die Netzbetreiber deutlich ausbauen. Sobald technische Verfahren für den Jugendschutz auf dem Markt sind, sollen beispielsweise vermehrt kleine Erotik-Videos über die Displays flimmern. "Aber wir achten darauf, dass alle Angebote für Jugendliche ab 16 Jahren freigegeben sind. Bei uns bleibt alles oberhalb der Gürtellinie", versicherte der Produktchef bei o2, Lutz Schüler. Die Ausbau-Pläne treffen bei Inhaltelieferanten auf positive Resonanz.

Oliver Pfeiffer, bei Beate Uhse in Flensburg verantwortlich für den Bereich Geschäftsentwicklung, sagte Focus: "Pro Monat steigen unsere Umsätze auf den mobilen Portalen um zehn bis 20 Prozent."



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

suk 24. Nov 2003

toll, dann kann ich mir im bus einen schnicken :-)... hatte bisher immern meinen playboy...

/dev/null 24. Nov 2003

Noch nie wurde für so wenige Daten, so viel Geld bezahlt!

c.b. 24. Nov 2003

Völlig richtig. Aber.... kennst Du nicht den Spruch: jeden Tag stehen 3 Dumme auf; einen...

blödlaberer 24. Nov 2003

Nachtrag: Gut, die Grammatik meines Postings lässt zu wünschen übrig, ich gebs zu ;-)

blödlaberer 24. Nov 2003

Und ich kann mir nicht vorstellen, warum jemand Erotik auf sein Handy laden sollte... Was...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /