Abo
  • Services:

UDO ist da - MO-Nachfolger mit blauem Laser von Plasmon

Während Sony die UDO-Laufwerke für Plasmon fertigt, stellt das britische Unternehmen die UDO-Medien selbst her. Der Preis der einmal beschreibbaren 30-GByte-UDO-R (WORM) liegt bei 60,- Euro, was 2,- US-Dollar/GByte entspricht. Der noch nicht ganz feststehende Preis der 30-GByte-UDO-RW (ReWritable) beträgt voraussichtlich 90,- Euro. Einzeln soll das 30-GByte-UDO-Sony-Laufwerk je nach Ausstattung zwischen 2.500,- und 3.500,- US-Dollar kosten. Vor Januar 2004 wird es allerdings mit dem Erwerb interner oder externer Einzellaufwerke nichts, denn Plasmon konzentriert sich erstmal auf Archivierungslösungen für Großkunden.

UDO-Medien
UDO-Medien
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die neuen Einstiegsmodelle von Plasmons UDO-Bibliotheken verfügen über ein oder zwei Laufwerke, 24 oder 32 Disk-Slots und Speicherkapazitäten von 720 GByte bis zu 1 TByte, wenn sie komplett mit UDO-Medien ausgestattet sind. Die neuen Mittelklasse-Bibliotheken bieten zwei oder vier Laufwerke und sind in 72- sowie 80-Slot-Konfigurationen mit UDO-Speicherkapazitäten bis zu 2,4 TByte erhältlich. Die Preise der Einstiegsmodelle beginnen bei 7.935,- Euro, die der Mittelklasse-Bibliotheken bei 20.000,- Euro. Vor kurzem hatte Plasmon schon seine "G-Serie-Bibliotheken" mit Konfigurationen von 104 bis zu 638 Slots angekündigt.

Die ersten Archivierungssysteme und die UDO-Medien sollen ab Dezember 2003 ausgeliefert werden. Unterstützung für UDO haben bereits Fujitsu-Siemens, IBM und einige weitere Hersteller angekündigt.

 UDO ist da - MO-Nachfolger mit blauem Laser von Plasmon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. für 147,99€ statt 259,94€

stahlbeton 04. Dez 2003

Ja, genau das gibts bereits - ist allerdings noch unerschwinglicher als UDO: Googeln...

MAnni 24. Nov 2003

Ich halte so eine Angabe eh für einen Werbetrick... Iomega hat es damals mit den ZIP's...

Kaio 24. Nov 2003

Hier ist von MO-Disk die Rede. Syquest hat nie MO-Laufwerke oder MO-Medien hergestellt...

Ralf Krause 24. Nov 2003

Wer wirklich professionell Daten speichert weiss genau, das man fuer den Fall das man...

Ralf 24. Nov 2003

Um solche Langzeitdatensicherungen wieder herzustellen hilft dir ja das Laufwerk alleine...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Android 8.1 im Test: Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle
Android 8.1 im Test
Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle

Vor einem halben Jahr erwies sich Android 8.0 alias Oreo als noch nicht ganz fertig. Doch wie sieht es jetzt aus? Trotz eines Versionsupdates und zahlreicher Sicherheits-Patches gilt diese Aussage weiterhin. Ein Rundgang auf der Baustelle.
Ein Test von Christopher Gabbert

  1. Android 8.1 Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung
  2. Oreo Google veröffentlicht Android 8.1
  3. Google Zweite Developer Preview von Android 8.1 ist da

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /