Abo
  • Services:

UDO ist da - MO-Nachfolger mit blauem Laser von Plasmon

Während Sony die UDO-Laufwerke für Plasmon fertigt, stellt das britische Unternehmen die UDO-Medien selbst her. Der Preis der einmal beschreibbaren 30-GByte-UDO-R (WORM) liegt bei 60,- Euro, was 2,- US-Dollar/GByte entspricht. Der noch nicht ganz feststehende Preis der 30-GByte-UDO-RW (ReWritable) beträgt voraussichtlich 90,- Euro. Einzeln soll das 30-GByte-UDO-Sony-Laufwerk je nach Ausstattung zwischen 2.500,- und 3.500,- US-Dollar kosten. Vor Januar 2004 wird es allerdings mit dem Erwerb interner oder externer Einzellaufwerke nichts, denn Plasmon konzentriert sich erstmal auf Archivierungslösungen für Großkunden.

UDO-Medien
UDO-Medien
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die neuen Einstiegsmodelle von Plasmons UDO-Bibliotheken verfügen über ein oder zwei Laufwerke, 24 oder 32 Disk-Slots und Speicherkapazitäten von 720 GByte bis zu 1 TByte, wenn sie komplett mit UDO-Medien ausgestattet sind. Die neuen Mittelklasse-Bibliotheken bieten zwei oder vier Laufwerke und sind in 72- sowie 80-Slot-Konfigurationen mit UDO-Speicherkapazitäten bis zu 2,4 TByte erhältlich. Die Preise der Einstiegsmodelle beginnen bei 7.935,- Euro, die der Mittelklasse-Bibliotheken bei 20.000,- Euro. Vor kurzem hatte Plasmon schon seine "G-Serie-Bibliotheken" mit Konfigurationen von 104 bis zu 638 Slots angekündigt.

Die ersten Archivierungssysteme und die UDO-Medien sollen ab Dezember 2003 ausgeliefert werden. Unterstützung für UDO haben bereits Fujitsu-Siemens, IBM und einige weitere Hersteller angekündigt.

 UDO ist da - MO-Nachfolger mit blauem Laser von Plasmon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

stahlbeton 04. Dez 2003

Ja, genau das gibts bereits - ist allerdings noch unerschwinglicher als UDO: Googeln...

MAnni 24. Nov 2003

Ich halte so eine Angabe eh für einen Werbetrick... Iomega hat es damals mit den ZIP's...

Kaio 24. Nov 2003

Hier ist von MO-Disk die Rede. Syquest hat nie MO-Laufwerke oder MO-Medien hergestellt...

Ralf Krause 24. Nov 2003

Wer wirklich professionell Daten speichert weiss genau, das man fuer den Fall das man...

Ralf 24. Nov 2003

Um solche Langzeitdatensicherungen wieder herzustellen hilft dir ja das Laufwerk alleine...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /