• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücken in Opera 7.x entdeckt (Update)

Opera 7.23 für Windows, Linux, Solaris und FreeBSD soll für Abhilfe sorgen

Im Opera-Browser der Version 7.x wurden zwei Sicherheitslücken bekannt, die es einem Angreifer erlauben, Programmcode auszuführen oder über eine Backdoor Zugang zum System zu erlangen. Außerdem wurde eine Sicherheitslücke in OpenSSL bereinigt. Zum Stopfen der Sicherheitslücken bietet Opera lediglich eine Vollinstallation in Form von Opera 7.23 für die betroffenen Plattformen Windows, Linux, Solaris und FreeBSD an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das eine Sicherheitsleck in Opera 7.x tritt beim Download von Skin-Dateien auf, wobei ein Buffer Overflow auftreten kann, wenn die Skins verwendet werden. Darüber wird ein Angreifer in die Lage versetzt, das System zum Absturz zu bringen oder über eine Backdoor unberechtigten Zugang zum System zu erlangen. Die zweite Sicherheitslücke steckt in den ZIP-Routinen beim Umgang mit Skins, wo es zu einem Buffer Overflow kommt, so dass darüber Programmcode auf dem System des Nutzers ausgeführt werden kann, wenn der Angreifer das Opfer zum Besuch einer präparierten Webseite bringen kann. Zudem wird mit dem Update auf Opera 7.23 eine Sicherheitslücke in der OpenSSL-Implementierung bereinigt. Separate Patches für frühere Versionen von Opera 7.x wurden nicht zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Newsfactory GmbH, Augsburg

Opera 7.23 für Windows, Linux, Solaris und FreeBSD steht ab sofort in einer kostenlosen Version mit eingeblendeten Werbebannern mit und ohne Java-Engine in englischer Sprache zum Download bereit. Zur Abschaltung der Werbebanner fällt eine Registriergebühr in Höhe von 29,- Euro an. In einer zeitlich befristeten Sonderaktion erhält man derzeit von Opera bei Kauf eines Registrierungsschlüssels einen zweiten Schlüssel gratis dazu.

Deutsche Sprachdateien gibt es als separaten Download für die Vorversionen, welche sich auch mit der aktuellen Fassung vertragen sollten. Eine alternative Übersetzung findet sich auf der Webseite Opera7.de, wo auch eine Komplettinstallation einer deutschen Version angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  2. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  3. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...
  4. (aktuell u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 Tower-Gehäuse für 64,90€, Deepcool M-Desk F3 Monitor...

Martin 25. Feb 2004

Hä? Was haben "einige Mailprogis" mit Javascript bzw. mit Opera zu tun? Wenn dir nur...

me-- 25. Feb 2004

leider gibt es inzwischen schon andere probs mit der neuen 7.23 version und java script...

ip (Golem.de) 24. Nov 2003

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, der Meldungstext wurde ergänzt, nachdem weitere...

Martin 22. Nov 2003

Immerhin ist auch nichts darüber bekannt, dass ein Schaden entstanden ist. Beim IE bin...

QuHno 22. Nov 2003

Eher deswegen: Weil Opera die Lücke innerhalb von Tagen[1] patcht und MS garnicht, wenn...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /