Abo
  • Services:

Neuer Plus-PC mit Windows XP Media Center Edition 2004

Wohnzimmer-Rechner als Digitalvideorekorder und Multimedia-Zentrale

Nachdem Microsoft bereits ankündigte, dass auch von 4MBO ein PC mit Windows XP Media Center Edition 2004 kommt, wird dies ab 1. Dezember 2003 mit einem neuen "Volks-PC" von 4MBO in die Tat umgesetzt. Für rund 900,- Euro soll der Rechner beim Lebensmittel-Discounter Plus erhältlich sein und Käufern als heimische Multimedia-Zentrale etwa zur Fernsehaufzeichnung dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit der Volks-PC optisch ins Wohnzimmer passt, wählte 4MBO ein anthrazitfarbenes Gehäuse mit silberner Leuchtfront, darüber hinaus verspricht der Hersteller, dass das Gerät fast geräuschlos arbeitet und somit im Betrieb nicht störend auffallen soll. Die mitgelieferte Fernbedienung erlaubt eine Steuerung der meisten Funktionen vom Sofa aus, wobei der PC idealerweise an Fernseher und Stereo-Anlage angeschlossen wird.

Inhalt:
  1. Neuer Plus-PC mit Windows XP Media Center Edition 2004
  2. Neuer Plus-PC mit Windows XP Media Center Edition 2004

Neuer 'Volks-PC': MBO MC 2800+
Neuer 'Volks-PC': MBO MC 2800+
Microsofts Windows XP Media Center Edition 2004 beinhaltet eine Digitalvideorekorder-Software mit Time-Shift-Funktion für zeitversetzte Wiedergabe einer noch laufenden Aufzeichnung sowie einer integrierten "Fernsehzeitschrift" (Elektronischer Programmführer, EPG), die eine einfache Auswahl von aufzuzeichnenden Sendungen erlaubt. Zudem erlaubt die einzeln nicht erhältliche Windows-XP-Variante die Verwaltung und Darstellung von Fernsehsendungen, Filmaufnahmen, Fotos und Musik.

Im neuen "Volks-PC" arbeitet eine spezielle 4MBO-Version des ASUS-Mainboards "A7N8X Deluxe" mit Nforce2-Chipsatz, auf dem ein AMD-Prozessor vom Typ Athlon XP 2800+ sowie ein 256-MByte-DDR333-SDRAM-Modul stecken. Für mehr Speicherleistung muss ein zweiter Speicherriegel nachgesteckt werden, denn erst dann ist der schnellere Dual-Channel-Speicherzugriff möglich. Für Energie sorgt ein Fortron-Netzteil mit 300 Watt Leistung und PFC.

Zur Datenspeicherung dienen eine leise 120-GByte-Samsung-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen/Sekunde, ein Rico-4fach-DVD+R/+RW-Brenner (24fach CD-R/10fach CD-RW) sowie ein Speicherkarten-Leser für Compact Flash, Memory Stick, SD-Card, MMC und SmartMedia.

Neuer Plus-PC mit Windows XP Media Center Edition 2004 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Eva 06. Mai 2005

Hi,was kann ich denn jetzt machen,habe mir damals diesen PC von Plus gekauft?Wo bekomme...

Neher 26. Mär 2004

PLUS und LIDL mag ja alles gut sein wenn diem PC's gehen und man nie einen Service...

atheobe 29. Jan 2004

wenn du schon so superschlau bist lieber chefkoch, dann kannst du mir sicherlich sagen wo...

MCE Community 26. Jan 2004

Hallo ! Jetzt auch in Deutschland: www.mce-community.de Danke fürs vorbeischauen ! usa


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /