Abo
  • Services:

Spieletest: Wallace & Gromit - Knetfiguren im Videospiel

Screenshot #3
Screenshot #3
Das richtige TV-Feeling will sich aus zwei Gründen nicht so recht einstellen: Einerseits ist die Story des Spiels einfach nicht so gewitzt, wie man es von Wallace & Gromit gewohnt ist. Zudem stört aber auch die deutsche Synchronstimme: Leider hat man hier nicht den bekannten Original-Sprecher von Wallace eingesetzt, so dass man sich über eine nur mäßig gute - und oft überhaupt nicht auf die Lippenbewegungen angepasste - Synchronisation ärgern muss.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. DATEV eG, Nürnberg

Screenshot #4
Screenshot #4
Musik und Soundkulisse sind durchschnittlich, die Spieldauer ist dafür deutlich zu kurz: Nach etwa sechs bis acht Stunden hat man den Titel, der für PlayStation 2, GameCube und Xbox im Handel erhältlich ist, bereits durchgespielt. Eine PC-Version des Spiels ist ebenfalls angekündigt und soll im Winter erscheinen.

Fazit:
Auch wenn Wallace & Gromit - Projekt Zoo kein wirklich schlechtes Spiel ist, gelingt es dem Titel nicht, die Stimmung und das Flair der Vorlage einzufangen. Dafür ist die Story einfach zu einfallslos, aber auch das Gameplay ist auf Dauer zu eintönig - etwas mehr hätte man sich von diesem Spiel eigentlich schon erhofft.

 Spieletest: Wallace & Gromit - Knetfiguren im Videospiel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

ThorMieNator 24. Nov 2003

Die Handlung "Der böse Pinguin ... treibt mal wieder sein Unwesen" sollte Dich aber bei...

Geek 23. Nov 2003

Jaja, was du nicht kennst ist uninteressant. *ts* Aber glaub mir Wallace & Gromit sind...

Volker 23. Nov 2003

Stimmt... Wallace & Grommit kennt nun wirklich jeder... wenn nicht solltest du mal ganz...

Tim 23. Nov 2003

Wie kann man denn Wallce & Gromit nicht kennen? tsts... aber schade ums spiel, da hätte...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /