Apple mit weiteren Sicherheits-Patches für MacOS X

Sicherheitslücken in MacOS X 10.2.8 sowie MacOS X 10.3.1

Erneut bietet Apple Sicherheits-Patches an, wobei dieses Mal zeitgleich Updates für MacOS X 10.2.8 MacOS X 10.3.x erschienen sind. Mit den Patches werden sieben Sicherheitslücken in MacOS X 10.2.8 behoben, während zwei davon auch in MacOS X 10.3.1 stecken, wogegen das Update für Abhilfe sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Patch für MacOS X 10.2.8 schließt Sicherheitslücken in den Komponenten gm4, groff, Mail, OpenSSL, QuickTime für Java und zlib sowie bei den Funktionen zum Personal File Sharing. So war es bei aktiviertem Personal File Sharing möglich, eine mit Root-Rechten versehene Datei im Verzeichnis tmp abzulegen, um damit höhere Zugriffsrechte zu erlangen.

Stellenmarkt
  1. Cybersecurity Analyst (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. SAP Application Engineer (m/w/d)
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
Detailsuche

Über ein Sicherheitsleck in QuickTime für Java war ein unautorisierter Systemzugang möglich. Schließlich verwendet der Mail-Client in MacOS X 10.2.8 kein Klartext-Login mehr, wenn ein Konto mit aktiviertem MD5-Challenge-Response versehen ist. MacOS X 10.3.1 ist lediglich von den Sicherheitslecks in OpenSSL sowie zlib betroffen, wofür ein passender Patch bereitgestellt wird.

Apple bietet die Patches für MacOS X 10.2.8 sowie MacOS X 10.3.1 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_____hrmps 23. Nov 2003

vor allem da es ja auch so viel sinn macht linux mit einem desktop-PC betriebssytem wie...

brille.exe 21. Nov 2003

uiiii, aha, klar, heute is ja Freitag--> am 20:00 im heise forum wieder unser all...

Dosenfucker 21. Nov 2003

Und was ist bitte Sinnlos ? Das dümmste Flickwerk aller Zeiten ! Scheiß Dosenfuzzi...

Bill Gates 21. Nov 2003

Ich sage nur Flickwerk!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. TOTP: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore
    TOTP
    Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore

    Ein Entwickler hat seinen Commodore SX-64 zu einem Passwortgenerator für 2FA gemacht. Die Schlüssel werden über Disketten geladen.

  2. 5G: EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben
    5G
    EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben

    Der Flugmodus könnte bald nicht mehr nötig sein: Die EU plant, 5G in Flugzeugen zu erlauben. Damit würden sich Smartphones normal nutzen lassen.

  3. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /