• IT-Karriere:
  • Services:

Apple mit weiteren Sicherheits-Patches für MacOS X

Sicherheitslücken in MacOS X 10.2.8 sowie MacOS X 10.3.1

Erneut bietet Apple Sicherheits-Patches an, wobei dieses Mal zeitgleich Updates für MacOS X 10.2.8 MacOS X 10.3.x erschienen sind. Mit den Patches werden sieben Sicherheitslücken in MacOS X 10.2.8 behoben, während zwei davon auch in MacOS X 10.3.1 stecken, wogegen das Update für Abhilfe sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Patch für MacOS X 10.2.8 schließt Sicherheitslücken in den Komponenten gm4, groff, Mail, OpenSSL, QuickTime für Java und zlib sowie bei den Funktionen zum Personal File Sharing. So war es bei aktiviertem Personal File Sharing möglich, eine mit Root-Rechten versehene Datei im Verzeichnis tmp abzulegen, um damit höhere Zugriffsrechte zu erlangen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Landeshauptstadt München, München

Über ein Sicherheitsleck in QuickTime für Java war ein unautorisierter Systemzugang möglich. Schließlich verwendet der Mail-Client in MacOS X 10.2.8 kein Klartext-Login mehr, wenn ein Konto mit aktiviertem MD5-Challenge-Response versehen ist. MacOS X 10.3.1 ist lediglich von den Sicherheitslecks in OpenSSL sowie zlib betroffen, wofür ein passender Patch bereitgestellt wird.

Apple bietet die Patches für MacOS X 10.2.8 sowie MacOS X 10.3.1 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. (-79%) 5,99€

_____hrmps 23. Nov 2003

vor allem da es ja auch so viel sinn macht linux mit einem desktop-PC betriebssytem wie...

brille.exe 21. Nov 2003

uiiii, aha, klar, heute is ja Freitag--> am 20:00 im heise forum wieder unser all...

Dosenfucker 21. Nov 2003

Und was ist bitte Sinnlos ? Das dümmste Flickwerk aller Zeiten ! Scheiß Dosenfuzzi...

Bill Gates 21. Nov 2003

Ich sage nur Flickwerk!

gecko3000 21. Nov 2003

... wen interessiert das und was machst Du sonst so in deiner Freizeit???


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /