Abo
  • Services:

Neue Farblaser-Druckerserien von HP

HP erweitert sein Farbportfolio

Hewlett-Packard hat zwei neue Farblaser-Druckerserien vorgestellt. Dazu zählen vier Geräte der HP-Color-LaserJet-3500er-Serie und zwei Geräte der HP-Color-LaserJet-3700er-Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Modelle der HP-Color-LaserJet-3500er-Serie drucken sowohl in Schwarz-Weiß als auch in Farbe bis zu zwölf Seiten in der Minute aus. Bei den vier Modellen der HP-Color-LaserJet-3700er-Serie sind es 16 Seiten. Die Auflösung beträgt jeweils 600 dpi x 600 dpi. Alle Drucker haben durch die Instant-on-Fixiertechnologie keine Aufwärmphase - bereits nach 22 Sekunden soll deshalb die erste Seite im Ausgabefach liegen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Die HP-Color-LaserJet-3500er-Serie ist mit einem 333-Megahertz-Druckprozessor sowie einem Arbeitsspeicher von 64 MByte ausgerüstet. Neben dem Basismodell besitzt der HP Color LaserJet 3500N einen externen Printserver, den HP Jetdirect EN3700. Anwender können dabei diese Modellvariante über HP Web JetAdmin oder den Embedded Web Server steuern.

Die HP-Color-LaserJet-3700er-Serie soll die erste Seite bereits nach 20 Sekunden ausgeben. Um Druckdaten schnell zu verarbeiten, verfügen alle Varianten über einen 350-Megahertz-Prozessor und einen Arbeitsspeicher von 64 MByte bzw. 128 MByte (beim DN- und DTN-Modell), der auf maximal 448 MByte erweiterbar ist.

Die HP-Color-LaserJet-3700er-Serie besteht aus vier Modellen. Neben dem Basismodell HP Color LaserJet 3700 ist das netzwerkfähige N-Modell mit einem integrierten HP Jetdirect 615N Printserver ausgestattet. Ebenso wie beim HP Color LaserJet 3500N lässt sich diese Gerät über den integrierten Embedded Webserver oder über HP Web JetAdmin verwalten. Zusätzlich besitzt das DN-Modell eine automatische Duplexeinheit für doppelseitigen Farb- und Schwarz-Weiß-Druck. Die umfangreichste Ausstattung bietet das DTN-Modell, das über eine zusätzliche 500-Blatt-Papierzuführung verfügt.

Beide neuen HP-Color-LaserJet-Serien sind mit verschiedensten Papierzuführungen ausgestattet. Neben einer 100-Blatt-Mehrzweckzuführung verfügen alle Geräte zusätzlich über ein 250-Blatt-Papierfach. Wer ein größeres Druckaufkommen zu verarbeiten hat, kann auf eine optionale 500-Blatt-Papierzuführung zurückgreifen, die beim Color LaserJet 3700DTN schon enthalten ist. Beide Serien sind mit USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet. Während die HP Color LaserJet der 3500er-Serie die hostbasierte HP-JetReady-4.0-Druckersprache verstehen, können die 3700er-Geräte HP PCL 6, PCL5c und beherrschen die HP-Postscript-Level-3-Emulation.

Die Geräte beider Serien sollen ab dem 18. November 2003 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das jeweilige Basismodell beträgt 979,- Euro (HP Color LaserJet 3500) bzw. 1.559,- Euro (HP Color LaserJet 3700).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 5€
  3. 17,49€
  4. 53,99€

mrairbrush 07. Nov 2004

Alle Farblaser die derzeit unter 1000 Euro zu haben sind taugen nicht viel weil die...

limes 23. Nov 2003

Kann ich nur bestätigen...sobald es bei uns Probleme mit nem 2500er gibt kann ich ne...

Sniper-Mac 21. Nov 2003

Minolta QMS Farblaser? Nein danke - Schaut euch mal den OKI C5100n an - bietet das...

Paul 21. Nov 2003

Mein Laserjet 2200dt braucht kein 30sec vom Anschalten bis zum Ausdrucken! WIP

alexthelion 21. Nov 2003

Tipp für guten Farblaser, der auch preisgünstig ist: Minolta-QMS Magicolor 2350


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /