Abo
  • Services:

Neue Farblaser-Druckerserien von HP

HP erweitert sein Farbportfolio

Hewlett-Packard hat zwei neue Farblaser-Druckerserien vorgestellt. Dazu zählen vier Geräte der HP-Color-LaserJet-3500er-Serie und zwei Geräte der HP-Color-LaserJet-3700er-Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Modelle der HP-Color-LaserJet-3500er-Serie drucken sowohl in Schwarz-Weiß als auch in Farbe bis zu zwölf Seiten in der Minute aus. Bei den vier Modellen der HP-Color-LaserJet-3700er-Serie sind es 16 Seiten. Die Auflösung beträgt jeweils 600 dpi x 600 dpi. Alle Drucker haben durch die Instant-on-Fixiertechnologie keine Aufwärmphase - bereits nach 22 Sekunden soll deshalb die erste Seite im Ausgabefach liegen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die HP-Color-LaserJet-3500er-Serie ist mit einem 333-Megahertz-Druckprozessor sowie einem Arbeitsspeicher von 64 MByte ausgerüstet. Neben dem Basismodell besitzt der HP Color LaserJet 3500N einen externen Printserver, den HP Jetdirect EN3700. Anwender können dabei diese Modellvariante über HP Web JetAdmin oder den Embedded Web Server steuern.

Die HP-Color-LaserJet-3700er-Serie soll die erste Seite bereits nach 20 Sekunden ausgeben. Um Druckdaten schnell zu verarbeiten, verfügen alle Varianten über einen 350-Megahertz-Prozessor und einen Arbeitsspeicher von 64 MByte bzw. 128 MByte (beim DN- und DTN-Modell), der auf maximal 448 MByte erweiterbar ist.

Die HP-Color-LaserJet-3700er-Serie besteht aus vier Modellen. Neben dem Basismodell HP Color LaserJet 3700 ist das netzwerkfähige N-Modell mit einem integrierten HP Jetdirect 615N Printserver ausgestattet. Ebenso wie beim HP Color LaserJet 3500N lässt sich diese Gerät über den integrierten Embedded Webserver oder über HP Web JetAdmin verwalten. Zusätzlich besitzt das DN-Modell eine automatische Duplexeinheit für doppelseitigen Farb- und Schwarz-Weiß-Druck. Die umfangreichste Ausstattung bietet das DTN-Modell, das über eine zusätzliche 500-Blatt-Papierzuführung verfügt.

Beide neuen HP-Color-LaserJet-Serien sind mit verschiedensten Papierzuführungen ausgestattet. Neben einer 100-Blatt-Mehrzweckzuführung verfügen alle Geräte zusätzlich über ein 250-Blatt-Papierfach. Wer ein größeres Druckaufkommen zu verarbeiten hat, kann auf eine optionale 500-Blatt-Papierzuführung zurückgreifen, die beim Color LaserJet 3700DTN schon enthalten ist. Beide Serien sind mit USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet. Während die HP Color LaserJet der 3500er-Serie die hostbasierte HP-JetReady-4.0-Druckersprache verstehen, können die 3700er-Geräte HP PCL 6, PCL5c und beherrschen die HP-Postscript-Level-3-Emulation.

Die Geräte beider Serien sollen ab dem 18. November 2003 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das jeweilige Basismodell beträgt 979,- Euro (HP Color LaserJet 3500) bzw. 1.559,- Euro (HP Color LaserJet 3700).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

mrairbrush 07. Nov 2004

Alle Farblaser die derzeit unter 1000 Euro zu haben sind taugen nicht viel weil die...

limes 23. Nov 2003

Kann ich nur bestätigen...sobald es bei uns Probleme mit nem 2500er gibt kann ich ne...

Sniper-Mac 21. Nov 2003

Minolta QMS Farblaser? Nein danke - Schaut euch mal den OKI C5100n an - bietet das...

Paul 21. Nov 2003

Mein Laserjet 2200dt braucht kein 30sec vom Anschalten bis zum Ausdrucken! WIP

alexthelion 21. Nov 2003

Tipp für guten Farblaser, der auch preisgünstig ist: Minolta-QMS Magicolor 2350


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /