• IT-Karriere:
  • Services:

Alcatel SEL muss weitere Entlassungen vornehmen

Schlechte Auftragslage in vielen Bereichen

Alcatel SEL will auf Grund der anhaltend schlechten wirtschaftlichen Lage rund 890 Arbeitsplätze im Unternehmen streichen. Davon sollen 430 Arbeitsplätze im Rahmen von Outsourcing-Projekten an fremde Unternehmen übergehen. Dies gilt auch für die Standortdienste wie Kantine, Werksschutz und Vervielfältigungszentrale, für die eine Fremdvergabe an einen spezialisierten Dienstleister geplant ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorstand von Alcatel SEL hatte den Aufsichtsrat über die Planungen für das kommende Jahr informiert. Während die Bedeutung von ganzheitlichen Kommunikationslösungen und Dienstleistungen für Service Provider kontinuierlich zunimmt, habe man in den Bereichen der klassischen Telekommunikationsausrüstung entsprechend dem Markt- und Branchentrend weiterhin zu kämpfen.

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

In der Vermittlungstechnik gehe die Beschäftigung insbesondere in den Bereichen Entwicklung und Installation auf Grund von tiefgreifenden technologischen Veränderungsprozessen und einem erheblich reduzierten Marktvolumen zurück.

Bei der Übertragungstechnik ist vor allem die Fertigung betroffen: Auf Grund der steigenden Integrationsdichte bei gleichzeitig stagnierender Nachfrage sei eine wirtschaftliche Fertigung von Übertragungssystemen von Alcatel im Werk Stuttgart nicht mehr möglich. Im Rahmen eines Schließungskonzeptes will die Geschäftsleitung als Alternative auch Verkaufsmöglichkeiten prüfen.

Neue Arbeitsplätze entstehen bei Alcatel SEL in den Bereichen Bahnsteuerungstechnik und Mobilkommunikation, die eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnen, sowie bei Telematikaktivitäten. Allerdings können diese positiven Entwicklungen den Wegfall von Arbeitsplätzen in den anderen Bereichen nicht ausgleichen.

Bereits für das Jahr 2003 hatte Alcatel SEL erhebliche Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Trotz der Angebote von freiwilligen Aufhebungsprogrammen und Gründung einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG) ist es nicht gelungen, die laufenden Restrukturierungsmaßnahmen in vollem Umfang umzusetzen.

Alcatel SEL wird daher Anfang 2004 betriebsbedingte Kündigungen aussprechen, um das Restrukturierungsprogramm 2003 abzuschließen. Aus heutiger Sicht sind rund 290 Mitarbeiter von dieser Maßnahme betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  2. 159,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /