Abo
  • Services:

Auch Borland ohne Messestand auf der CeBIT 2004

Alternative Veranstaltungen sollen Kontakt zu Kunden und Interessenten aufbauen

Nachdem bereits Canon, HP und OKI bekannt gegeben haben, nicht an der CeBIT 2004 im kommenden Jahr teilzunehmen, verzichtet mit Borland nun auch ein Software-Hersteller auf einen Messestand. Ähnlich wie die anderen Firmen will Borland zielgerichtet über spezielle Veranstaltungen seine Kundschaft erreichen, wobei eine Messe nicht mehr als adäquates Mittel betrachtet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Um Kunden und Interessenten über aktuelle Entwicklungen beim Application Lifecycle Management zu informieren, will Borland eine Reihe von eigenen Veranstaltungen durchführen, anstatt sich mit einem Stand auf der CeBIT 2004 zu präsentieren. Borland verspricht sich davon, Kunden direkter ansprechen zu können als dies während eines Messeauftritts an einem einzigen Ort möglich wäre.

Stellenmarkt
  1. D. Kremer Consulting, Meerbusch
  2. Dederichs GmbH, Euskirchen

"Wir wollen nicht warten, bis die Kunden zum Messestand kommen, sondern einen direkteren Kontakt mit unseren Kunden aufnehmen", erklärt Josef Narings, General Manager Central Europe bei Borland. "Mit eigenen Veranstaltungen können wir die aktuellen Technologien und Trends in der Anwendungsentwicklung und die Möglichkeiten beim praxisgerechten Einsatz unserer Produkte wesentlich besser vermitteln."

So plant Borland ab Februar 2004, speziell für Software-Entwickler und Entwickler-Teams in mehreren Städten in Deutschland und in der Schweiz eine technisch orientierte Roadshow durchzuführen. An Projektleiter und IT-Verantwortliche richtet sich hingegen die bekannte EEC (Borland Enterprise Essentials Conference), die Anfang Mai 2004 stattfinden wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 32,99€
  3. (-44%) 11,11€

Harald 26. Nov 2003

Ich halte Borland nachwievor für ein hervorragends Unternehmen. Borland ist weltweit das...

Stefan 21. Nov 2003

ich hab von der zunehmenden menge geschrieben, nicht davon, dass es das vorher nie...

Frank 21. Nov 2003

So ein quatsch.. das hat es schon von Beginn an gegeben... auf meiner ersten Cbit for 10...

Marc 20. Nov 2003

schade! gerade borland hatte einen sehr informativen stand mit guten tutorials zu...

Stefan 20. Nov 2003

es wundert nicht, dass immer mehr aussteller die cebit canceln. die letzten jahre hat die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /