Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

Action-Titel für nahezu alle Plattformen erhältlich

Auf den Kinostart des letzten Teils der Herr-der-Ringe-Trilogie muss man noch bis Mitte Dezember 2003 warten, zahlreiche Filmsequenzen gibt es aber schon jetzt im zugehörigen PC- und Videospiel von Electronic Arts zu sehen. Wie schon der Vorgänger "Die zwei Türme" orientiert sich der neue EA-Titel sehr eng am Film und wartet mit einem äußerst actionlastigen Gameplay auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich das Kinoerlebnis vollkommen spannend erhalten möchte, sollte von diesem Spiel lieber die Finger lassen, bis er den Film gesehen hat - da hier die Story parallel zum Leinwandstreifen verläuft, bekommt man schließlich schon einiges aus dem dritten Kinoteil präsentiert. Neu ist die Story natürlich nicht: Wie in der Literaturvorlage läuft die "Rückkehr des Königs" auf den letzten und ultimativen Kampf gegen Sauron und seine Mannen sowie die Zerstörung des letzten Rings in der Schicksalskluft hinaus.

Screenshot #1
Screenshot #1
Hat man im letzten Jahr "Die zwei Türme" gespielt, weiß man prinzipiell auch schon, was einen hier erwartet - Action, Action und nochmals Action. Die meiste Zeit ist man damit beschäftigt, sich wahlweise als Aragorn, Legolas, Gimli, Sam oder Frodo durch Horden von Orks und anderen Bösewichten zu kämpfen und immer mal wieder große Endgegner wie die Riesenspinne mit diversen Attacken zu konfrontieren. Die Entwickler haben allerdings Wert auf ein ausgefeiltes Kampfsystem gelegt - nur mit wildem Button-Drücken erreicht man hier eher selten sein Ziel.

Screenshot #2
Screenshot #2
Vor allem ist effizientes Vorgehen gefragt: Schaltet man innerhalb kurzer Zeit mit wenig Schlägen viele Gegner aus, füllt sich eine Anzeige am Bildschirm und man gewinnt Erfahrungspunkte hinzu, die sich in neue Kombis investieren lassen. Ist man dabei besonders erfolgreich, gibt es zeitweilig sogar die Möglichkeit, in den "Perfekt-Modus" zu schalten - hier fügt man seinen Kontrahenten vorübergehend besonders viel Schaden zu.

Spieletest: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. (-60%) 23,99€

Der Graue 10. Okt 2010

hatte dieses spiel früher auf windos xp gespielt daher weiß ich die cd wird es nicht sein...

Dome 19. Mai 2010

ich habe eine nividia geforce gt 230 und trotzdem kommt die anzeige das keine direct-3D...

BVBfreak 17. Feb 2009

bei mir hängt es ab 73 %! Es gibt die Installations-CD 1,Installations-DD 2 und die SPiel-CD!

BVBfreak 17. Feb 2009

bei mir hängt es ab 73 %! Es gibt die Installations-CD 1,Installations-DD 2 und die SPiel-CD!

salahaddin 28. Sep 2007

hallo !! kann mir jemand vielleicht helfen ?? ich habe mir herr der ringe die rückkehr...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /