Abo
  • Services:

Spieletest: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

Screenshot #3
Screenshot #3
Darüber hinaus haben die einzelnen Charaktere neben eigenen Finishing Moves auch Spezialfähigkeiten zu bieten: Sam etwa ist in der Lage, sich mit seinem magischen Mantel vorübergehend unsichtbar zu machen, Gandalf hingegen kann eine Art Schutzschild um sich selbst errichten. Diese Spezialfähigkeiten stehen zwar nur für begrenzte Zeit zur Verfügung, verleihen den Gefechten aber zumindest eine gewisse taktische Komponente.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Screenshot #4
Screenshot #4
Der Schwierigkeitsgrad ist wie schon beim letztjährigen Vorgänger recht hoch - selbst auf der niedrigsten Stufe wird einem schon einiges abgefordert. Erschwerend kommt hinzu, dass nur zwischen den Leveln und an einigen, oft recht weit voneinander entfernten Save-Points innerhalb der Szenerien gespeichert wird - zahlreiche Abschnitte des Spiels wird man also mehr als nur einmal sehen. In Anbetracht der auf allen Systemen überwältigenden Präsentation ist das allerdings nur halb so schlimm: Das Spiel begeistert ähnlich wie die Film-Reihe mit einer sehr dichten, prachtvollen Atmosphäre, sowohl die Musik als auch die Grafik werden selbst höchsten Ansprüchen gerecht. Schön zudem, dass man die Original-Synchronsprecher für die einzelnen Charaktere verpflichten konnte.

Screenshot #5
Screenshot #5
Sowohl am PC als auch an den Konsolen lässt sich das Spiel im Kooperativ-Modus zocken - man kann die einzelnen Kampagnen also zu zweit bestreiten. Vor allem die Gefechte gegen Boss-Gegner werden so zu einer großen taktischen Herausforderung, da gut abgestimmtes Vorgehen hier schneller zum Sieg führt. Allerdings wird keine Online-Option geboten - auch am PC müssen also beide Spieler am selben Monitor, einer mit Pad, einer mit Maus & Tastatur, zusammen antreten.

 Spieletest: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des KönigsSpieletest: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Der Graue 10. Okt 2010

hatte dieses spiel früher auf windos xp gespielt daher weiß ich die cd wird es nicht sein...

Dome 19. Mai 2010

ich habe eine nividia geforce gt 230 und trotzdem kommt die anzeige das keine direct-3D...

BVBfreak 17. Feb 2009

bei mir hängt es ab 73 %! Es gibt die Installations-CD 1,Installations-DD 2 und die SPiel-CD!

BVBfreak 17. Feb 2009

bei mir hängt es ab 73 %! Es gibt die Installations-CD 1,Installations-DD 2 und die SPiel-CD!

salahaddin 28. Sep 2007

hallo !! kann mir jemand vielleicht helfen ?? ich habe mir herr der ringe die rückkehr...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /