Abo
  • Services:

Video-Codec DivX 5.1.1 - Schneller und weniger Fehler

Doppelt so schnell wie DivX 5.1.0 und 30 Prozent schneller als DivX 5.05

Und wieder gibt es eine neue Version des beliebten MPEG-4-basierten Video-Codecs von DivXNetworks: DivX 5.1.1 soll nicht nur weniger Fehler aufweisen, sondern bei der Videokompression wieder deutlich schneller geworden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der neuen Funktionen von DivX 5.1.1 hält sich in Grenzen: Neu hinzugekommen ist die in der DirectShow-Konfigurations-Box ein- und ausschaltbare Unterstützung für allgemeine Codec-Identifikations-Codes ("FourCC") für die vom Encoder erzeugten AVI-Dateien.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Im Gegensatz zum Vorgänger DivX 5.1 ist das "Psychovisual Modeling" nun nicht mehr standardmäßig aktiv, sondern wird erst auf Wunsch genutzt. Im Standard-Codec wird ab DivX 5.1.1 wieder Deinterlacing unterstützt. Einige kosmetische Veränderungen betreffen die Konfigurationsfenster des Codecs und sollen etwa bei der Auswahl bestimmter Leistungsmodi zu weniger Verwirrung beim Anwender führen. Das bei der Wiedergabe vom Codec eingeblendete (und abschaltbare) DivX-Logo soll nun weicher ausblenden.

Die wichtigsten Veränderungen der DivX-Version 5.1.1 finden sich im Encoder, der gegenüber der langsamen Version 5.1 nun im Standard-Kompressions-Modus etwa doppelt so schnell sein soll. Im Vergleich mit der älteren Version 5.05 sollen immer noch 30 Prozent mehr Leistung erzielt werden. Die Videoqualität der Kompressionseinstellung "Fastest" wurde ebenfalls deutlich verbessert, verspricht DivXNetworks. Unter anderem soll keine blinkende unterste Zeile mehr in den mit Fastest erstellten Videos erzeugt werden. In Verbindungen mit einigen Videoaufzeichnungsanwendungen soll der überarbeitete Encoder auch weniger Probleme machen.

Dem Decoder trieb DivXNetworks einen drastischen Leistungseinbruch aus, der bei aktiviertem Deringing-Modus des Postprocessing auftrat. Das Auto-Postprocessing macht nun zudem keine Probleme mehr auf Mehrprozessor- und Hyperthreading-Systemen. Weniger Probleme soll es auch in Verbindung mit besonders niedrig auflösenden DivX-Videos, großen überlagerten Schriften im DirectShow-Filter und Deblocking (Postprocessing) geben.

Bisher ist DivX 5.1.1 nur für Windows-Betriebssysteme erschienen. Zum Download findet sich der überarbeitete Codec wie üblich auf DivX.com in einer kostenpflichtigen Profi-Version, einer werbefinanzierten Profi-Version und einer kostenlosen, leicht eingeschränkten Version.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 164,90€ + Versand
  4. und 4 Spiele gratis erhalten

SaDi 20. Nov 2003

stell diese frage lieber den entwicklern im forum auf www.divx.com. meines wissens gibts...

Nico 20. Nov 2003

Gibt es eine einfache Möglichkeit, beim Codieren das DivX-Logo permanent mit...

Der Unwissende 20. Nov 2003

Was is denn VP6 ? Für mich als Unwissender ? @GTFreak Bist Du in WaKü-Foren aktiv ? Dein...

GTFreak 20. Nov 2003

Den gibt es übrigens schon: http://www.codecarchiv.de/modules.php?name=Downloads&d_op...

Nameless 20. Nov 2003

VP6 kommt bald... und dann kan DivX nicht mehr mithalten.


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /