Abo
  • Services:

Video-Codec DivX 5.1.1 - Schneller und weniger Fehler

Doppelt so schnell wie DivX 5.1.0 und 30 Prozent schneller als DivX 5.05

Und wieder gibt es eine neue Version des beliebten MPEG-4-basierten Video-Codecs von DivXNetworks: DivX 5.1.1 soll nicht nur weniger Fehler aufweisen, sondern bei der Videokompression wieder deutlich schneller geworden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der neuen Funktionen von DivX 5.1.1 hält sich in Grenzen: Neu hinzugekommen ist die in der DirectShow-Konfigurations-Box ein- und ausschaltbare Unterstützung für allgemeine Codec-Identifikations-Codes ("FourCC") für die vom Encoder erzeugten AVI-Dateien.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Im Gegensatz zum Vorgänger DivX 5.1 ist das "Psychovisual Modeling" nun nicht mehr standardmäßig aktiv, sondern wird erst auf Wunsch genutzt. Im Standard-Codec wird ab DivX 5.1.1 wieder Deinterlacing unterstützt. Einige kosmetische Veränderungen betreffen die Konfigurationsfenster des Codecs und sollen etwa bei der Auswahl bestimmter Leistungsmodi zu weniger Verwirrung beim Anwender führen. Das bei der Wiedergabe vom Codec eingeblendete (und abschaltbare) DivX-Logo soll nun weicher ausblenden.

Die wichtigsten Veränderungen der DivX-Version 5.1.1 finden sich im Encoder, der gegenüber der langsamen Version 5.1 nun im Standard-Kompressions-Modus etwa doppelt so schnell sein soll. Im Vergleich mit der älteren Version 5.05 sollen immer noch 30 Prozent mehr Leistung erzielt werden. Die Videoqualität der Kompressionseinstellung "Fastest" wurde ebenfalls deutlich verbessert, verspricht DivXNetworks. Unter anderem soll keine blinkende unterste Zeile mehr in den mit Fastest erstellten Videos erzeugt werden. In Verbindungen mit einigen Videoaufzeichnungsanwendungen soll der überarbeitete Encoder auch weniger Probleme machen.

Dem Decoder trieb DivXNetworks einen drastischen Leistungseinbruch aus, der bei aktiviertem Deringing-Modus des Postprocessing auftrat. Das Auto-Postprocessing macht nun zudem keine Probleme mehr auf Mehrprozessor- und Hyperthreading-Systemen. Weniger Probleme soll es auch in Verbindung mit besonders niedrig auflösenden DivX-Videos, großen überlagerten Schriften im DirectShow-Filter und Deblocking (Postprocessing) geben.

Bisher ist DivX 5.1.1 nur für Windows-Betriebssysteme erschienen. Zum Download findet sich der überarbeitete Codec wie üblich auf DivX.com in einer kostenpflichtigen Profi-Version, einer werbefinanzierten Profi-Version und einer kostenlosen, leicht eingeschränkten Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

SaDi 20. Nov 2003

stell diese frage lieber den entwicklern im forum auf www.divx.com. meines wissens gibts...

Nico 20. Nov 2003

Gibt es eine einfache Möglichkeit, beim Codieren das DivX-Logo permanent mit...

Der Unwissende 20. Nov 2003

Was is denn VP6 ? Für mich als Unwissender ? @GTFreak Bist Du in WaKü-Foren aktiv ? Dein...

GTFreak 20. Nov 2003

Den gibt es übrigens schon: http://www.codecarchiv.de/modules.php?name=Downloads&d_op...

Nameless 20. Nov 2003

VP6 kommt bald... und dann kan DivX nicht mehr mithalten.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /