• IT-Karriere:
  • Services:

Cisco, IBM, Intel und T-Mobile verstärken Zusammenarbeit

WLAN allerorten

Cisco, IBM, Intel und T-Mobile haben sich im deutschen Markt zusammengeschlossen, um Unternehmen aller Branchen und Größen sichere Lösungen und Serviceleistungen für das "Mobile Computing" vor allem im WLAN-Bereich anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Um ihr Angebot bekannt zu machen, starten die Unternehmen eine gemeinsame Kampagne. Unter dem Motto "Der Schlüssel zu mehr Produktivität. Jetzt. Mobiles Arbeiten wo und wann Sie wollen." veranstalten die beteiligten Firmen unter anderem eine Reihe von Endkunden-Seminaren (im November 2003 in Stuttgart, im Dezember in Frankfurt und im Januar 2004 in Leipzig). Darüber hinaus starten die Firmen ein gemeinsames Web-Portal. Unter www.mobilesarbeiten.de sollen Informationen zu branchenspezifischen Aspekten, wie dem Einsatz drahtloser Technologien in Unternehmen, Anwender-Berichte und Produktinformationen lanciert werden.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Cisco will Unternehmen mobile Kommunikationsplattformen auf Basis größtmöglicher Sicherheitsstandards, Flexibilität und Servicequalität anbieten und zur sicheren Integration von drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerken mit dem "Structured Wireless-Aware Network" mehr Sicherheit für schnurlose Nahbereichsnetze ermöglichen.

IBM will das komplette Spektrum von der Analyse mobiler Prozesse bis zur Implementierung schlüsselfertiger Ende-zu-Ende-Mobilitätslösungen anbieten, während Intel seine Centrino-Techniken einbringt.

T-Mobile will die Infrastruktur für den Internetzugang per WLAN-Hotspots an ausgewählten Orten forcieren - T-Mobile betreibt nach eigenen Angaben 3.200 Hotspots weltweit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreise ab 378,81€)
  2. (u. a. Heineken Lager 24 Dosen für 16,99€, Grey Goose Vodka 0,7l für 25,99€, Captain Morgan...
  3. 139€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /