Abo
  • Services:

Einsteiger-Handy von Samsung mit Farbdisplay

Klapp-Handy SGH-E100 mit Java, MMS-Unterstützung und GPRS

Mit dem SGH-E100 nimmt Samsung ein Klapp-Handy mit Farbdisplay ins Sortiment, das sich vornehmlich an Einsteiger richtet und viele aktuelle Handy-Techniken unterstützt. Das Dual-Band-Gerät arbeitet mit 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH-E100
SGH-E100
Wie bei vielen Klapp-Handys üblich weist auch das SGH-E100 zwei Displays auf. So kommt im Innern ein TFT-Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln zum Einsatz, das maximal 65.536 Farben darstellen kann. Das kleinere Außendisplay dient zur Anzeige von Statusinformationen und ist daher nur mit monochromer Technik und einer Auflösung von 96 x 64 Pixeln versehen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

SGH-E100
SGH-E100
Das 83 x 47 x 21 mm messende Mobiltelefon besitzt einen Speicher von 9 MByte, worin sich neben Klingeltönen auch MMS-Nachrichten ablegen lassen. Die im Gerät enthaltene Telefonbuchfunktion fasst zudem bis zu 1.000 Einträge, während das Handy bis zu 200 Kurzmitteilungen speichert.

Zu den weiteren Leistungsdaten gehören WAP 2.0, 40-stimmige Klingeltöne, EMS, SMS, Infrarotschnittstelle, Worterkennung T9 sowie Java, wobei bereits 2 Java-Spiele sowie 3 normale Spiele vorinstalliert sind. Neben dem Adressbuch stehen auch ein Kalender, ein Notizprogramm sowie eine Aufgabenliste parat. Der Lithium-Ionen-Akku soll dem 80 Gramm wiegenden Mobiltelefon 3 Stunden Gesprächsdauer ermöglichen und im Stand-by-Betrieb etwa 8 Tage durchhalten.

Samsung will das SGH-E100 Mitte November 2003 für 349,- Euro ohne Kartenvertrag in den Handel bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 2,99€
  3. (-80%) 5,99€

Kerstin 29. Nov 2003

Hallo, ich bin mitlerweile absoluter Samsung-Fan, da ich diese Handys für die Besten...

Sinbad 21. Nov 2003

wohl kaum. Die angegebenen Preise sind ohne Abschluss eines Vertrags und dann kosten die...

Fred 20. Nov 2003

Wenn das für den Preis ein Einsteigerhandy sein soll, will ich gar nicht wissen, was ein...

tomiboy 20. Nov 2003

das was golem.de als "einstigerhandy" von samsung bezeichnet wäre bei Siemens, nokia...

ratzfaz 20. Nov 2003

Hätte gerne ein Austeiger-Händi !!! Kennt jemand eins ? Grüße rf


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /