Abo
  • Services:

O2 Music - Musik-Downloads für europäische Handy-Nutzer

Zusätzliche Standard-SD-Karten können hinzugekauft und die heruntergeladenen MP4-Musikstücke auch auf den PC kopiert werden. Gegen weiteres Kopieren sollen Siemens SDC-Software (Secure Digital Container) "SDC Java DRM" und die Download-Plattform DWS ADO2RA von Digital World Services helfen. Da der O2 DMP neben aacPlus auch MP3 beherrscht, können bereits auf dem PC vorhandene Musikstücke ebenfalls wiedergeben werden, wenn sie auf die Speicherkarte gespielt werden.

O2 Digital Music Player
O2 Digital Music Player
Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Hamburg
  2. Landeshauptstadt München, München

Um ein ausreichendes Angebot an Musik-Downloads bieten zu können, ist O2 Partnerschaften mit den Musik-Labeln BMG, Universal, Warner Music International und AIM (unabhängige Plattenfirmen) eingegangen. Eine Partnerschaft mit MTV wurde auch geschlossen, unter anderem sind die MTV-Hitlisten in O2 Music integriert. O2 Music wirbt damit, dass die zum Download angebotenen Musikstücke mitunter günstiger sind als Klingeltöne. Mit angekündigten durchschnittlich 1,5 britischen Pfund pro Lied, umgerechnet etwa 2,15 Euro, startet der mobile Musik-Download-Dienst jedoch mit hohem Preisniveau. Ob da die versprochenen speziellen Angebote wie etwa exklusive Vorab-Veröffentlichungen von Musik dennoch die Kundschaft locken können?

O2 Music startet am heutigen 19. November 2003 in Großbritannien, während der Start in Irland und Deutschland 2004 erfolgen soll - einen Testlauf gab es in Deutschland bereits 2003. Der Siemens O2 DMP wird bis Ende 2003 zum "Angebotspreis" von 99,- britischen Pfund (142,- Euro) inkl. der erwähnten 64-MByte-SD-Card angeboten. Im Laufe des nächsten Jahres soll das Musikangebot von O2 Music auf über 100.000 Titel wachsen - wie viele es jetzt sind, wurde nicht beziffert. Weitere Hitlisten und noch nicht genannte Music-Genres sollen ab 2004 zum Angebot hinzukommen.

 O2 Music - Musik-Downloads für europäische Handy-Nutzer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€

curse 09. Mär 2004

Mittlerweile ist dieses System ja auch schon in Deutschland. Den O²-DMP wirds ab nächster...

-=mArCoZ=- 24. Nov 2003

Huaahhahaha! 2,15 Euro! Für ein Lied! Steckt euch diesen Service an den Hut, dafür hat...

Gizzmo 19. Nov 2003

Mhh... Prinzipiell ist das eine feine Sache, doch der Preis ist viel zu hoch. Mal...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /