Spieletest: Worms 3D - Kampfwürmer in neuer Optik

Screenshot #3
Screenshot #3
Erschwert wird das Ganze zusätzlich noch durch die ebenfalls gewöhnungsbedürftige Steuerung. Vor allem am PC hat man so seine liebe Müh und Not, mit (der nicht frei konfigurierbaren) Tastatur und Maus immer den richtigen Blickwinkel zu finden; auf der PlayStation 2 geht es mit dem Joypad etwas einfacher, allerdings verbringt man auch hier viel Zeit mit dem beständigen Nachjustieren der Kamera.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker als IT-Service und SQL-Datenbank Spezialist / Software Entwicklung & Support ... (m/w/d)
    WE4YOU GmbH, Solingen
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Während der Einzelspieler-Modus mit seiner Kampagne, in der zumeist einfach nur alle Kontrahenten ausgeschaltet werden müssen, auf Dauer etwas langatmig ist, kommt der richtige Spielspaß natürlich wie gehabt vor allem in den Multiplayer-Gefechten auf. Zu mehreren an einer Konsole oder an einem Monitor gilt es, geschickt die gegnerischen Teams von der Karte zu feuern. Am PC sind auch Kämpfe via LAN und Internet möglich, der Zufalls-Karten-Generator sorgt dabei für wechselnde Szenerien.

Screenshot #5
Screenshot #5
Die 3D-Optik lässt die Würmer deutlich knuddeliger aussehen als früher, zusätzlich trägt die witzige und abwechslungsreiche Sprachausgabe dazu bei, dass man die militanten Tierchen schnell ins Herz schließt. Wer will, kann den einzelnen Charakteren auch noch Namen geben und sich so noch stärker mit ihnen identifizieren.

Screenshot #6
Screenshot #6
Worms 3D ist für PC, PlayStation 2, Xbox und GameCube im Handel erhältlich. Zum Test lagen uns die PC- und die PlayStation-2-Fassung vor, die sich beide kaum voneinander unterscheiden - auch optisch sieht das Ganze auf beiden Plattformen praktisch gleich aus. Die hier gezeigten Screenshots stammen von der PC-Fassung.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Fazit:
Spielerisch ist fast alles beim Alten geblieben, die 3D-Optik sorgt allerdings zunächst für Verwirrung - man braucht einige Zeit, bis man sich mit der neuen Ansicht und der ungewohnten Steuerung angefreundet hat. Ist diese "Trainingsphase" vorbei, gibt es aber vor allem im Multiplayer-Modus weiterhin kaum etwas an der witzigen und kurzweiligen Würmer-Schlacht auszusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Worms 3D - Kampfwürmer in neuer Optik
  1.  
  2. 1
  3. 2


kasaaaaasrl 31. Jan 2004

ich bin karl

adriana romocea 30. Jan 2004

qewwqdqdq

WOREMS FOREVER 25. Dez 2003

das stimmt überhaupt nicht!!! Worms 3D ist ein perfektes Spiel; ihr wisst warscheinlich...

marcel 16. Dez 2003

Also ich spiele das game jetzt auch schon nen Monat bin nicht um sonst im Clan und finde...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. 25% Prozent Rabatt auf Security-Workshops
     
    25% Prozent Rabatt auf Security-Workshops

    Nur noch bis Donnerstag, 7. Juli in der Golem Karrierewelt: 25 Prozent Rabatt auf ausgewählte Onlineseminare zu Security-Themen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /