Abo
  • Services:

Nokia-Akkus haben doch einen Kurzschluss-Schutz

Nokia will Handel dazu anhalten, keine gefälschten Produkte anzubieten

Wie die belgischen Warentester von Test-Aankoop einräumen, besitzen die Original-Akkus von Nokia entgegen ursprünglichen Berichten doch einen Kurzschluss-Schutz. Wie sich herausgestellt hat, wurden in den Testlabors offenbar gefälschte Nokia-Akkus unter die Lupe genommen, was für die Tester nicht ersichtlich war.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia räumt ein, dass es für Kunden schwierig sei, gefälschte Akkus überhaupt als solche zu erkennen. Daher sieht der Hersteller den Handel in der Verantwortung und fordert diesen auf, die Verfügbarkeit von gefälschten Akkus zu reduzieren oder noch besser ganz zu verhindern. Nokia will an die Händler appellieren, Original-Akkus ausschließlich über die offiziellen Kanäle zu erwerben.

Um dem Händler die Erkennung von gefälschten Akkus zu erleichtern, sollen diese entsprechende Informationen erhalten. Am 14. November 2003 kündigte Nokia an, solche Daten auch auf den eigenen Internetseiten zu listen, erfüllte diese Ankündigung aber bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

banzai 19. Nov 2003

Dann hättest du mein Post vieleicht auch zuende lesen sollen. Nokia appelliert ja auch an...

miccom 19. Nov 2003

und wieso konnte stiftung warentest nicht den original akku den man beim kauf des handys...

Stephan 19. Nov 2003

Ich finde es nicht verwunderlich, dass die den Testern jetzt von Nokia zur Verfügung...

Rainer Haessner 18. Nov 2003

Glueckwunsch: Du hast das Prinzip der Marktwirtschaft verstanden! Aber das soll jetzt...

cmi 18. Nov 2003

die tester. die anmerkung von nokia, dass die leutz ja hätten originalakkus von nokia...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /