Abo
  • Services:

Apple stellt 20-Zoll-iMac vor

Neuer iMac bietet doppelt so viel Bildschirmfläche wie die 15-Zoll-Modelle

Apple bietet jetzt einen iMac mit 20 Zoll großem Flachbildschirm an. Er ergänzt die 15- und 17-Zoll-Modelle und bietet doppelt so viel Bildschirmfläche wie der 15-Zoll-iMac, so dass sich damit zwei volle Seiten nebeneinander darstellen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue iMac mit seinem 20-Zoll-Breitbild-Display erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixel und verfügen über zwei FireWire-400- und drei USB-2.0-Anschlüsse. Unterstützt wird auch WLAN nach 802.11g mit 54 MBit/s alias AirPort Extreme sowie Bluetooth.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen

Die neue iMac-Reihe verfügt über PowerPC-G4-Prozessoren mit 1,25 GHz im 17- und 20-Zoll-Modell und 1 GHz im 15-Zoll-Modell. Alle Geräte sind mit 256 MByte 333 MHz schnellen DDR-SDRAM und einer 80-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte ausgestattet. Die beiden großen Modelle verfügen über eine Nvidia-GeForceFX-5200-Ultra-Grafikkarte.

20-Zoll-iMac
20-Zoll-iMac

Die drei iMacs sollen ab sofort im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein und kosten 1.399,- Euro für die 15-Zoll-Version bzw. 1.999,- Euro für die 17-Zoll- und 2.499,- Euro für die 20-Zoll-Version.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

*v* 02. Dez 2003

Also, mit den 32" hast Du Dich leider ein wenig verrechnet (Bildschirmdiagonale von 81.3...

dude 20. Nov 2003

ob du es nachrechnest, oder ich 2 reelle blatt a4 papier anhalte, wo ist da der...

c.b. 19. Nov 2003

Deine Antwort liest sich dafür reichlich polemisch... Ich schrieb von der *1:1...

derkostenaufste... 19. Nov 2003

bitte ??? ich hab einen 22" bildschirm und wenn ich photoshop starte und nur den freien...

c.b. 19. Nov 2003

< Danke für diesen Kommentar. Den meisten geht diese Oberlehrermentalität auf den Keks...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /