Abo
  • Services:

Power Mac G5 für unter 2.000,- Euro

Apple stellt neuen Dual-Prozessor-1,8-GHz-Power-Mac-G5 vor

Apple hat heute ein neues Dual-Prozessor-Modell der Power-Mac-G5-Reihe vorgestellt, das mit zwei 64-Bit-Prozessoren mit 1,8 GHz Taktfrequenz ausgestattet ist. Parallel dazu wurde der Preis des Single-Prozessors Power Mac G5 mit 1,6 GHz auf 1.970,84 Euro gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere Kunden haben uns klar und deutlich signalisiert, dass sie Dual-Prozessoren möchten - also statten wir ab sofort zwei der drei Modelle mit der superschnellen Dual-Prozessor-Konfiguration aus", so Greg Joswiak, Vice President Hardware Product Marketing von Apple. Alle Power-Mac-Systeme werden mit MacOS X 10.3 alias Panther ausgeliefert, um so den vergrößerten Adressraum der 64-Bit-Prozessoren nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. AUNOVIS GmbH, Karlsruhe
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Der neue Power Mac G5 liefert mit seinen beiden 1,8-GHz-PowerPC-G5-Prozessoren, die jeweils über einen unabhängigen 900-MHz-Front-Side-Bus angesprochen werden, bis zu 14 GBit/s Bandbreite. Zusätzlich zum schnellen Datendurchsatz auf den Hauptspeicher ermöglicht die Architektur des Front-Side-Bus jedem PowerPC-G5-Prozessor die Erkennung sowie den Zugriff auf Daten des jeweils anderen Prozessor-Cache.

Die Power-Mac-G5-Linie soll ab sofort im Apple-Fachhandel und im Apple Store in drei Standard-Konfigurationen erhältlich sein. Das kleinste Modell kommt mit nur einer 1,6-GHz-CPU, einem Front-Side-Bus von 800 MHz, 256 MByte 333 MHz DDR-Speicher, einer 80-GByte-Serial-ATA-Festplatte, AGP-8X-Pro-Grafik-Steckplatz, Nvidia GeForce FX 5200 Ultra-64 MByte DDR und einem 4x SuperDrive für 1970,84 Euro.

Power Mac G5
Power Mac G5

Die beiden größeren Modelle sind mit zwei Prozessoren mit 1,8 bzw. 2,0 GHz ausgestattet, verfügen über zwei unabhängige 900-MHz-Front-Side-Busse, 512 MByte 400 MHz DDR-Speicher, 160 GByte Serial-ATA-Festplatte, Nvidia-GeForce-FX-5200-Ultra bzw. ATI-Radeon-9600-Pro-Garfikkarte sowie ein 4x SuperDrive. Sie kosten 2.666,84 bzw. 3.247,84 Euro. Alle Power-Mac-G5-Systeme werden mit iChat AV, Safari, QuickTime, iLife (bestehend aus iTunes, iPhoto, iMovie und iDVD), iSync, iCal, DVD Player und Developer-Tools ausgeliefert.

Zugleich kündigte Apple Final Cut Pro, DVD Studio Pro und Shake in optimierten Versionen für den Power Mac G5 an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Torsten 09. Jan 2004

Hallo ? wieso laufen keine Spiele drauf ?? Schon mal in einen Katalog für Mac Software...

Bill G. 25. Dez 2003

Hallo ihr Ingnoranten! ;-) Nur weil über 90 % der Nutzer einen Windows-Rechner haben, hei...

peanut 20. Dez 2003

Klasse! immer noch Glaubenskriege und VORURTEILE! Ich hab nen Mac seit 1991 uns hab nix...

Mann Fred 19. Nov 2003

Wer sich dafür nen G5 kauft tut mir nichtmal mehr Leid ;) Für 2000€ kann ich mir nen...

Kompiler 19. Nov 2003

irrtum, wenn man macs mit pcs vergleicht und behauptet der mac wäre der ferrari und der...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /