Abo
  • Services:

MovieJack 3.5 rippt von DVD auf CD

Angekündigter Patch soll Privatkopien von kopiergeschützten DVDs erlauben

Auch mit der neuen Version des MovieJack von S.A.D. lassen sich DVD-Spielfilme auf Video-CDs, Super-Video-CDs und beliebige AVI-Formate auf CDs kopieren. MovieJack 3.5 soll vor allem leichter zu bedienen sein und bessere Ergebnisse liefern - zudem soll der versprochene Patch zum Kopieren von kopiergeschützten DVDs bald erscheinen und bis zu drei Privatkopien ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

MovieJack 3.5 kann wie gehabt entweder direkt auf CD schreiben oder erstmal auf Festplatte zwischenspeichern. Neben der überarbeiteten Oberfläche, einer besseren Bild- und Tonqualität gegenüber den vorherigen MovieJacks bietet die Version 3.5 auch erstmals die Möglichkeit, Video-CDs mit Kapitelsprungmarken (1 - 20 Minuten) zu versehen.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. NORMA Germany GmbH, Maintal

Bei den Kompressionseinstellungen kann wie bei den Vorgängern zwischen Raumklang und Stereo, Hauptfilm oder einzelnen Kapiteln und verschiedenen Sprachen (mit oder ohne Untertitel) gewählt werden. Bei der Kompression werden unterschiedliche Breitwandformate automatisch erkannt, was unerwünschte Verzerrungen vermeidet.

Zudem wird die Kompressionsqualität auf Wunsch an die Medienkapazität, die Medienanzahl und verschiedene Endgeräte (Pocket-PC bis Heimkino) angepasst. Da alle im Windows-System eingebundenen Codecs genutzt werden können, kann auch ins DivX- oder XviD-Format komprimiert werden. Beim Brennen werden sowohl CD-R- (auch überlange bis 99 Minuten) als auch CD-RW-Medien unterstützt.

S.A.D. verspricht, unter www.s-a-d.de/copycount bald einen kostenlosen Patch für MovieJack 3.5 anbieten zu wollen, der auch wieder das Kopieren von kopiergeschützten DVDs erlauben soll. Da wohl die meisten DVDs geschützt sind, hätte MovieJack sonst auch nur wenig Sinn.

Rechtlich sieht das Ulmer Software-Haus nach einem Rechtsgutachten durch die Kopierschutzumgehung keinen Konflikt mit dem neuen Urheberrechtsgesetz. Schließlich würde es dem Verbraucher dank des Patches ermöglicht, die ihm erlaubten drei Privatkopien überhaupt erst zu erstellen; entsprechend versieht S.A.D. den MovieJack-3.5-Patch auch mit einen Zähler, der dies überwachen soll. Das "Kopieren der Kopien" fällt letztendlich in den Verantwortungsbereich des MovieJack-3.5-Nutzers.

MovieJack 3.5 ist seit kurzem für rund 30,- Euro erhältlich, eine Demo-Version der neuen Version war bis Redaktionsschluss noch nicht erhältlich, obwohl sie auf der MovieJack-Website bereits erwähnt wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Micha 10. Dez 2003

haben die dann auch ein separates patch, um den kopierschutz auszuhebeln? Micha

Slatch 19. Nov 2003

Feine Sache! :o)


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /