Spieletest: Beyond Good & Evil - Action-Adventure-Hit

Neues Spiel vom Rayman-Entwickler für PC und PS2

Über drei Jahre haben die Ubi-Soft-Entwickler - unter ihnen Rayman-Erfinder Michel Ancel - an Beyond Good & Evil gearbeitet, jetzt endlich sind die Arbeiten am ungewöhnlichen Action-Adventure abgeschlossen. Die fertige Version belegt eindrucksvoll, dass die zahlreichen Vorschusslorbeeren für den Titel durchaus gerechtfertigt waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geschichte spielt auf dem eigentlich idyllischen Planeten Hyllis, der allerdings seit Jahren von der feindlichen Alien-Rasse DomZ belagert wird. Komplexe Verteidigungsanlagen - so genannte Alpha-Sektionen - schützen die Bevölkerung vor der außerirdischen Gefahr. Die Reporterin Jade, die mit ihrem Freund, dem humanoiden Hausschwein Pey'j, in einem Leuchtturm auf Hyllis wohnt, gerät allerdings eines Tages in das Netzwerk der Geheimorganisation Iris - und muss schon bald erfahren, dass hinter den Alpha-Sektionen und den bösen Aliens nicht unbedingt zwei verschiedene Parteien stehen.

Screenshot #1
Screenshot #1
In zahlreichen Missionen macht sich Jade fortan daran, eine riesige Verschwörung aufzudecken. Ihre Waffen sind dabei allerdings recht ungewöhnlich: Zum einen hat sie jederzeit einen Fotoapparat dabei, mit dem sie unauffällig Beweisfotos von Geheimagenten und verbotenen Machenschaften anfertigt. Der Fotoapparat hat allerdings noch einen weiteren Nutzen: Da Jade von der lokalen Forschungsorganisation den Auftrag bekommen hat, sämtliche Lebewesen zu katalogisieren, muss sie jedes Mal, wenn sie ein neues Tier in den weitläufigen Arealen von Hyllis erblickt, den Auslöser drücken - und bekommt dafür dann direkt Bargeld ausgezahlt. Die Bedienung der Kamera inklusive Zoom ist prinzipiell recht einfach, manchmal wird der "Nebenjob" aber trotzdem etwas stressig - unter anderem dann, wenn man während des Kampfes gegen den riesigen Endgegner mal kurz pausieren muss, um ein nettes Portrait von ihm zu knipsen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Zweites Werkzeug im Kampf gegen die Verschwörung ist ein Aikido-Stab, mit dem sich recht einfach, aber durchaus wirksam und optisch hübsch anzuschauen auf Bösewichte einschlagen lässt. Allerdings sind nicht immer schnelle Reaktionen und ein schlagkräftiges Vorgehen gefragt: Oft gibt es auch kleinere Schleichpassagen, in denen man möglichst unauffällig an Wachen vorbeikommen muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Beyond Good & Evil - Action-Adventure-Hit 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


p0ser 18. Apr 2005

ich habe ein problem: ich spiele b g&e jetzt schon n bissel und habe schon 13 perlen...

caddy 25. Jun 2004

In dem selben Raum in dem du auch schon die erste Sicherung bekommen hast. Du must (wenn...

swetty 29. Mai 2004

!!!!!!!!!!!!!!HIIIIIIIIIIILFEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! kann mir bitte jemand...

Friedrich Masurke 31. Dez 2003

Ist eigentlich irgendjemandem aufgefallen daß die Steuerung, zumindest auf PC, grotten...

Horst 19. Nov 2003

Zum Glueck hat Mann mehrere Konsolen... *g



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Digitalminister Wissing: Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte
    Digitalminister Wissing
    "Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte"

    Digitalminister Wissing will den Weg zur Klimaneutralität mit digitalen Angeboten attraktiv machen. Das gilt vor allem für die Mobilität.

  2. Streaming: Discovery+ startet im Sommer in Deutschland
    Streaming
    Discovery+ startet im Sommer in Deutschland

    Sky-Q-Abonnenten sollen Discovery+ ein Jahr lang kostenlos nutzen können, sobald das Abo in Deutschland im Sommer startet.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /