Abo
  • Services:

MaxDB von MySQL ab sofort verfügbar

MySQL AB bietet SAP-zertifizierte Open-Source-Datenbank für Unternehmenseinsatz

MySQL AB hat jetzt die SAP-zertifizierte Unternehmensdatenbank MaxDB by MySQL veröffentlicht. Die neue, auf der SAP DB basierende Software soll das MySQL-Produkt-Portfolio um eine leistungsstarke, von SAP zertifizierte Open-Source-Datenbank erweitern, die hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit sowie umfangreiche Funktionen bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

MaxDB by MySQL ist die weiterentwickelte, neue Version der ehemaligen SAP DB, der Open-Source-Datenbank der SAP AG. Durch die Technologiepartnerschaft zwischen MySQL AB und SAP AG, die im Mai dieses Jahres geschlossen wurde, erwarb MySQL alle Rechte für den künftigen Vertrieb und die Weiterentwicklung der SAP DB. Heute kommt SAP DB in weltweit über 5.000 Kundeninstallationen zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. ip-fabric GmbH, München

Im Gegensatz zu MySQL bietet MaxDB unter anderem Merkmale wie Stored Procedures, Triggers und Views und ist in der jetzt vorliegenden Version 7.5.00.05 eine kontunierliche Weiterführung der SAP DB 7.4.

Zusätzlich zu MaxDB hat MySQL nun auch die Alpha-Entwicklerversion des MySQL Proxy veröffentlicht. Mit dem MySQL Proxy können sowohl MySQL- als auch MaxDB-Datenbanken über den MySQL-Client genutzt und Daten zwischen beiden Datenbankmanagement-Systemen ausgetauscht werden. Ab Version 7.5.00.06, die ebenfalls als Alpha-Version vorliegt, soll auch MaxDB den MySQL Proxy unterstützen. Zudem bietet MaxDB 7.5.00.06 unter anderem Snapshots, Archive Tables und einen Replikationsdienst. Die Software steht für Linux und Windows zum Download bereit.

MySQL bietet MaxDB unter dem dualen Lizenzmodell von MySQL an. Die vollständige MaxDB kann kostenlos über das Internet bezogen werden und unterliegt in dieser Form der GNU General Public Licence (GPL). Zudem wird MaxDB in einer kommerziellen Lizenz angeboten. Dieses Lizenzmodell richtet sich vor allem an kommerzielle Anwender und Independent Software Vendors (ISVs), die auf Basis der MaxDB eigene Anwendungen entwickeln wollen. Die kommerzielle Lizenz von MaxDB kostet 49,- US-Dollar pro User auf einem Ein-Prozessor-System mit mindestens fünf Usern. Alternativ können Anwender eine CPU-abhängige Lizenz für 1.490,- US-Dollar pro CPU erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  3. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)

Morgoth 20. Nov 2003

Wenn man die Presseinfos der letzten Monate anschaut: MySQL und MaxDB werden parallel...

NFec 18. Nov 2003

Das kling doch mal nett. MaxDB nun auch kostenlos zu beziehen. Nicht schlecht. Nur was...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
    P30 Pro im Kameratest
    Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

    Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
    2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
    3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

      •  /