Abo
  • Services:

Best Data lässt Diamond Multimedia wieder aufleben

Sechs verschiedene Unterklasse-Grafikkarten der Stealth-Serie eingeführt

Bereits im August 2003 hatte der Hardware-Anbieter Best Data die Rechte an der Marke Diamond Multimedia sowie den Grafikkarten-Serien Stealth und Viper vom mittlerweile nicht mehr existenten Hersteller Sonicblue (ehemals S3) erworben. Zum 17. November 2003 hat die eigenständige Best-Data-Tochter Diamond Multimedia nun ihre ersten Stealth-Grafikkarten angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Stealth-S90-Packung
Stealth-S90-Packung
Während Best Data bisher nur seine Grafikkarten mit Nvidias GeForce-Chips anbot, setzt Diamond Multimedia sowohl auf Nvidia- als auch auf ATI-Chips. Fürs Erste steigt der neue Grafikkarten-Anbieter mit seiner für den unteren Preisbereich gedachten Stealth-Serie ein. Mid-Range- und High-End-Grafikkarten ist die Viper-Serie vorbehalten, auch diese Serienbezeichnung wird Grafikkarten-Interessierten vielleicht noch ein Begriff sein.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Wilken GmbH, Greven

Insgesamt hat Diamond Multimedia sechs neue Grafikkarten angekündigt: die "Stealth S90" (GeForceFX 5200, 128 MByte, AGP, VGA/DVI/TV-Out) für ca. 100,- US-Dollar, die Stealth S80 (Radeon 9200SE, 128 MByte, AGP oder PCI, VGA/DVI/TV-Out) für rund 90,- US-Dollar, die Stealth S70 (GeForce2 MX400, 64 MByte, VGA) für 60,- US-Dollar und das kleinste Modell, die Stealth S60 (Radeon 7000, 32 MByte, AGP oder PCI, VGA/TV-Ausgang) für etwa 50,- US-Dollar. Grafikkarten der sicherlich spannenderen Viper-Serie hat Diamond MM noch nicht angekündigt.

Bisher planen Best Data bzw. Tochter Diamond Multimedia nur eine Auslieferung in den USA. Dort hat der Hersteller bereits begonnen, seine sechs Stealth-Karten an den Handel auszuliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

irata 18. Nov 2003

Schon? War die Voodoo1 die erste? Ich kann mich vage an zahlreiche Berichte erinnern mit...

RainerP 18. Nov 2003

Deinen letzten Satz solltest du dir dann auch noch mal durch den Kopf gehen lassen...

Harald 18. Nov 2003

joa diamond monster rulez! zusammen mit meiner elsa winner 1000 wars der volle renner :D

RainerP 18. Nov 2003

...gibt es doch gerade in diesem Preissegment schon genügend frischere Konkurenz! Eine...

RasDam 18. Nov 2003

hallo erstmal, eine serie mit günstigen gforce2 chipsätzen ist doch gar nicht so...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /