Zusätzliches Rechenzentrum für Strato-Kunden

Auch Strato entdeckt den Markt für dediziertes Hosting für sich

Seit September bietet auch die Teles-Tochter Strato versuchsweise "Dedizierte Server"-Dienstleistungen an. Die Nachfrage gestalte sich dabei derart "überzeugend", dass der Teles-Vorstand nun beschlossen hat, mit sofortiger Wirkung hierzu einen neuen regulären Geschäftsbereich bei Strato zu eröffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rechenzentrum soll eine Fläche von gut 3.000 qm haben. Teles rechnet in den nächsten Jahren in diesem Bereich mit Zuwächsen bei Umsatz und Erträgen von weit über 50 Prozent.

Vor diesem Hintergrund und in Anbetracht des anhaltenden Wachstums im Bereich "Shared WebHosting" will Teles zudem neben seinem bisherigen Karlsruher Rechenzentrum ein zweites sehr großes Rechenzentrum in Berlin mit über zehntausend Servern aufbauen. Dazu habe man heute einen Vertrag über die Nutzung eines infrastrukturell bereits voll ausgestatteten Rechenzentrums in Berlin "zu einzigartig günstigen Konditionen abgeschlossen", so Teles. Die beiden Rechenzentren sollen einander jederzeit verzögerungsfrei ersetzen können, verspricht Teles.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Terry 17. Okt 2007

stimmt nicht! ich bin seit 8 Jahren bei Strato und habe zwei Pakete: VisitenkarteA und...

Gast55 13. Jun 2007

Uralter Beitrag, aber immer wieder aktuell. Strato hat seine Preise nach der...

morton 14. Sep 2004

glückwunsch! Ich darf dir versichern, dass du nicht der einzige ist, der von diesen...

D-FENS 16. Dez 2003

Jeder vernünftige Hoster. Und dort kriegt der Kunde von dem Vorgang (also den Backup...

Gary 16. Dez 2003

Ich bin zwar nicht bei Strato und hab von dem Ausfall auch nur über News erfahren, aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  2. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

  3. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar - trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /