Abo
  • Services:

Microsoft legt Patch für Windows XP neu auf

Patch von Mitte Oktober 2003 ersetzt eine Datei unter Windows XP nicht korrekt

Mitte Oktober 2003 veröffentlichte Microsoft sieben verschiedene Sicherheits-Patches für mehrere Microsoft-Produkte. Eines der Patches arbeitet auf Systemen mit Windows XP allerdings nicht korrekt, so dass dieser Patch erneuert werden musste und entsprechenden Nutzern die erneute Einspielung des Patches empfohlen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ursprüngliche Patch für Windows XP installierte eine fehlerhafte Variante der Datei wkssvc.dll im DLL-Cache-Verzeichnis. Wenn die Originaldatei von wkssvc.dll unerlaubt gelöscht oder beschädigt wird, würde die Reparaturfunktion von Windows XP die fehlerhafte Variante von wkssvc.dll aus dem DLL-Cache zurückspielen. Der aktualisierte Patch soll die Datei im DLL-Cache nun ebenfalls erneuern, weswegen Microsoft empfiehlt, den aktualisierten Patch herunterzuladen und zu installieren. Dennoch versendete Microsoft aber nicht - wie sonst üblich - ein aktualisiertes Security Bulletin, sondern hat die entsprechende Webseite klammheimlich aktualisiert.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Mitte Oktober 2003 bekannt gewordene Sicherheitsleck im Messenger Service von Windows XP prüft die Nachrichtenlänge nicht korrekt, so dass ein Angreifer darüber Programmcode mit den lokalen Nutzerrechten ausführen kann. Zudem lässt sich darüber der Messenger-Service gezielt zum Absturz bringen, so dass ein Angreifer Daten löschen und neue Benutzerkonten anlegen kann.

Der aktualisierte Sicherheits-Patch für Windows XP kann ab sofort über das betreffende Security Bulletin oder über die Update-Funktion des Betriebssystems geladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 25,99€
  4. (-70%) 8,99€

windows-xp-neu... 24. Dez 2013

Bei mir gab es leider Fehlermeldungen beim installieren des Patches. Nach langer Suche...

Ninja 10. Jan 2004

... es gibt ja halt auch einfach kein Grund nicht sarkastisch zu sein, oder? Die User die...

c.b. 18. Nov 2003

einen hab ich noch...:-))) hi brille... es ist eine Frage der Philosophie... man muss...

c.b. 17. Nov 2003

Liebe/r brille... Vorschlag: wir schmeissen unsere Rechner zusammen. Die rein theoretisch...

brille.exe 17. Nov 2003

windows ist ein fester Teil meines Lebens. Ich wüsste nicht, wie ich meine frei werdende...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /