Abo
  • Services:

LinVDR 0.4: Linux-Distribution für digitale Videorekorder

ISO-Image mit knapp 30 MByte steht zum Download bereit

Die spezielle für digitale Videorekorder abgestimmte Linux-Distribution LinVDR ist jetzt in der Version 0.4 erschienen. In dem knapp 30 MByte großen Paket enthalten sind zahlreiche Applikationen und Plug-Ins, um einen Linux-basierten digitalen Videorekorder aufzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software wird als ISO-Image angeboten, von dem gebootet und die Software auf dem System installiert werden kann. Enthalten sind zahlreiche Treiber für digitale Fernsehkarten, sowohl für DVB-S (Satellit), DVB-C (Kabel) als auch DVB-T (terrestrisch). Zudem wird ein VDR Admin für die Bedienung per Browser vorinstalliert und drei Samba-Shares zum Hochladen von MP3-Sammlung oder das Herunterladen der DVD-Images, auch von Windows-Rechnern aus, eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Würzburg
  2. Hartmann-exact KG, Schorndorf

Für die Einbindung von Plug-Ins ist nun das Tool "SETUP" zuständig, so dass Handarbeit der Vergangenheit angehören sollte. Zudem gibt es Unterstützung für Debians "apt-get" zur Installation neuer Pakete.

LibVDR 0.4 steht auf diversen Mirrors zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen

-=mArCoZ=- 18. Nov 2003

Huhu, wer sich für eine Lösung mit analogen Tunerkarten interessiert: http://www.myhtpc...

Kloschuessel 17. Nov 2003

Echt? Das ist ja ekelig ;o))))

Beate... 17. Nov 2003

.. oder zwei Kommas zu wenig.

Beate... 17. Nov 2003

Es soll Menschen geben, die in ihrem "Fernsehzimmer" auch DVDs schauen und Musik hoeren...

Dukeman21 17. Nov 2003

Allerdings bezieht sich das auf die eigentliche VDR Software. Leider lässt sich LinVDR...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    Indiegames-Rundschau
    Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
    3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

      •  /