Abo
  • Services:

Klapp-Handy V150 von Motorola für Einsteiger angekündigt

Dual-Band-Handy mit Farbdisplay und UKW-Radio-Headset

Mit dem V150 will Motorola den Nachfolger für das Einsteiger-Handy V50 noch im November 2003 auf den Markt bringen. Das Klapp-Handy besitzt ein Farbdisplay, weist jedoch kein Außendisplay auf, so dass Statusinformationen, Kurzmitteilungen und eingehende Anrufe erst nach Öffnen des Geräts eingesehen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

V150
V150
Das nach dem Aufklappen erscheinende CSTN-Display im Motorola V150 bietet eine Auflösung von 96 x 65 Pixeln bei maximal 4.096 Farben. Das 83,5 x 42 x 26,5 mm messende Mobiltelefon arbeitet in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt den schnellen Datendienst GPRS.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Dem Gerät liegt ein UKW-Radio-Headset bei, um darüber unterwegs Radio hören zu können. Mit der Software MotoMixer sollen besonders einfach eigene Klingeltöne erstellt werden können, wobei das V150 polyphonen Klang mit 16 Stimmen unterstützt. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören WAP 1.2.1, Sprachanwahl, EMS- und SMS-Chat-Unterstützung.

Das 75 Gramm wiegende Handy schafft mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 4,5 Stunden und soll im Empfangsmodus 12 Tage durchhalten. Im V150 wurden bereits drei Spiele installiert, deren Highscores sich bequem per EMS versenden lassen können.

Motorola will das Handy V150 Ende November 2003 zum Preis von 169,- Euro ohne Kartenvertrag auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /