Abo
  • Services:

Spezial: Grafikkartentausch - Längeres Leben fürs Notebook?

Allerdings muss sich im Falle von Alienware noch zeigen, dass die Grafikmodule auch preislich in erträglichen Regionen liegen werden. Alienware verspricht zwar, dass die Preise für einzelne Grafikmodule nur leicht über denen liegen werden, die für vergleichbare Grafikkarten im Desktop-PC-Markt verlangt würden, allerdings fehlt die Konkurrenz und die Preise werden voraussichtlich eher auf hohem Niveau bleiben und nicht dem Preiskampf unterworfen sein. Bisher bietet Alienware seine hochpreisigen S-4m-Notebooks mit ATI-Mobility-Radeon-9600-Grafikmodul an, ein Nvidia-GeForceFX-5600-Go-Modul soll folgen und auch weitere Module wurden schon in Aussicht gestellt.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Der Redaktion stellt sich die Frage, welche Garantie der Kunde dafür hat, dass neue Grafikmodule auch in zwei bis drei Jahren oder darüber hinaus angeboten werden. David Estrada von Alienware erklärte dazu, dass man die eigene Mini-AGP-Schnittstelle unterstützen werde, solange Gehäuse und Mainboards die Hitzeentwicklung, den Strombedarf und die elektromagnetische Abstrahlung von kommenden Grafikchips verkraften.

Steckplatz für Mini-AGP-Grafikkarte
Steckplatz für Mini-AGP-Grafikkarte

Da die Notebooks von Alienware mehr als leistungsfähiger Desktop-PC-Ersatz dienen, stellt sich die Frage, wie realistisch der Wunsch nach stromsparenden oder kompakteren Notebooks, Ultra-Portables und Sub-Notebooks ist: "Die in unseren Modulen eingesetzten hochgezüchteten Mobil-Grafikchips werden vermutlich weiterhin auf Desktop-Ersatz-Designs zielen. Schließlich setzen Hitzeentwicklung, Strahlung und Energiebedarf Grenzen", so Estrada. Jens Neuschafer von Nvidia erklärt, dass bei für mobile Nutzung ausgelegten Notebooks zudem die einzelnen Designs der Hersteller am unterschiedlichsten ausfallen, so dass es für diesen Bereich weniger Sinn mache, Module zu entwickeln. "Andererseits, wenn die Industrie mit den aktuellen PCMCIA-Karten vergleichbare Grafikmodule entwickeln würde, warum nicht...", so Simon Raby von ATI. Vielleicht ist dies mit dem auf PCI-Express-Technik basierenden PC-Card-Nachfolger XPress-Card denkbar - für PC-Card gibt es bisher höchstens eine Hand voll Grafikkarten, die allerdings mehr für Präsentationszwecke eingesetzt werden, während sie für Spiele nicht geeignet sind.

 Spezial: Grafikkartentausch - Längeres Leben fürs Notebook?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88,94€ + Versand
  2. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

Badboyschindler 26. Nov 2004

Suche für diese Karte ein Bios!! Kann mir jemanden Helfen?? Und wenn ja wie muß ich es...

Wernkeeper 03. Apr 2004

Ich suche ein Albatron FX 5600 P Turbo vga Bios. Mailt es mir bitte zu. Würde mich sehr...

Roswell1947 20. Nov 2003

Kopie aus meinem anderen Thread: Uebrigens, Para, hast Du recht. Die Verbindung besteht...

Roswell1947 20. Nov 2003

Hallo Kilroy, Para, Christian, ... zunaechst entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt...

Paranoia 20. Nov 2003

Auf der anderen Seite komme ich aber inzwischen zu folgendem Denkansatz: Die Karte ist...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /