Abo
  • Services:

Swisscom bietet Musik-Clips auf dem Handy

Swisscom Mobile startet mobilen Musikdienst M-USE von Sony

Das Schweizer Unternehmen Swisscom Mobile hat jetzt als weltweit erster Netzbetreiber das mobile Musikangebot M-USE mit in das eigene Programm aufgenommen, das bereits Anfang 2003 von Sony Music und Ericsson vorgestellt wurde. Bei M-Use handelt es sich um einen mobilen Musikdienst, der dem Handy-Nutzer per MMS Musik-Clips, Bilder und Infos des jeweils gewünschten Künstlers aufs Handy schickt.

Artikel veröffentlicht am ,

M-USE bietet den Musikinteressierten zunächst nur Musik und Informationen von Sony-Music-Interpreten wie Anastacia, Destiny's Child, Ricky Martin oder Will Smith; Künstler und Songs anderer Plattenfirmen sollen aber bald verfügbar sein. Die Musikangebote, die neben Songausschnitten auch Videoclips, Bilder und sonstige Informationen enthalten können, werden zunächst als MMS verschickt. Die technische Plattform, auf der der Dienst basiert, erlaubt laut Ericsson jedoch die Integration aller relevanten neuartigen Übertragungstechniken und Formate in der Zukunft.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. LEONI AG, Nürnberg

Da M-USE auf Digital Rights Management (DRM) setzt, wird es nicht möglich sein, die MMS von einem Handy auf das andere zu übertragen - jedenfalls nicht, ohne dafür nochmals den vollen Preis zu zahlen. Zu dem Preis, der für eine M-USE-MMS fällig wird, machte Ericsson keine Angaben.

Balthasar Schramm, Präsident der Sony Music Deutschland, Schweiz und Österreich, kommentiert: "Ich freue mich darüber, dass sich Swisscom Mobile für M-USE als ihr mobiles Musikangebot entschieden hat. M-USE zeichnet sich durch die einfache Bedienung und den Spaß aus, den das Angebot macht und passt so perfekt zu Swisscom Mobiles innovativem Vodafone live!-Dienst. Ich freue mich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Swisscom Mobile und darauf, ihren mobilen Musikdienst zu nutzen."

M-USE ist seit dem 13. November 2003 für alle Swisscom-Mobile-Kunden verfügbar, die sich für Vodafone live registriert haben. Andere Netzbetreiber sollen in Kürze folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€

Samy 28. Jan 2004

Ich bin auch Schweizer (Swisscom Mobile Benutzer). Ich weiss dass die Swisscom ihre...

Nosy 17. Nov 2003

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass da etwas getestet wird... Bezahlen tun's...

brille.exe 15. Nov 2003

genau du seisches. wäge dem hani au gswitcht zu sunrise...

EinLurch 14. Nov 2003

lustig.... ich bin schweizer und lebe in der schweiz... swisscom mobile kunde. aber habe...

Peters 14. Nov 2003

Wozu gibt es Handys mit MP3-Playern? Dass man sich ein neues Handy kauft und dann...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /