Leonard Maltins Spielfilm-Lexikon aus den USA für PalmOS

Umfangreiches Lexikon verwaltet zudem etwa DVDs oder VHS-Kassetten

LandWare bietet ab sofort für die PalmOS-Plattform "Leonard Maltin's Movie and Video Guide" als Datenbank-Applikation an. Damit erhält man das jährlich in Buchform erscheinende populäre US-Lexikon nun in digitaler Form für PalmOS, um darin unterwegs bequem nach Informationen suchen zu können. In einem speziellen Bereich lassen sich darüber auch die eigenen DVDs und VHS-Kassetten verwalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Übersichtsfenster
Übersichtsfenster
"Leonard Maltin's Movie and Video Guide 2004" enthält Informationen zu mehr als 19.000 Filmtiteln, wobei jeder Eintrag neben den Darstellern, den Regisseur, das Erscheinungsdatum sowie die Laufzeit enthält. Zudem informiert das Lexikon über das Bildformat des Films, Oscar-Auszeichnungen und die US-Alterseinstufung. Ferner umfasst die Datenbank Informationen dazu, welche Filme auf DVDs, Laser-Discs oder auf VHS-Kassetten in den USA erschienen sind. Alle Datenträger berücksichtigen dabei nur den US-Markt, so dass diese Daten nicht auf den deutschen Markt übertragen werden können.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
  2. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
Detailsuche

Ferner enthält das Lexikon die Filmografien von 30.000 Schauspielern und Regisseuren. Die Datenbank lässt sich nach Titel, Darsteller, Regisseur, Jahreszahl, Genre sowie weiteren Merkmalen durchsuchen, wobei diese kombiniert werden können. Zusätzlich zu den Kerndaten lassen sich auch Besprechungen und Bewertungen zu den Filmen installieren und nutzen. Da das Filmlexikon aus den USA stammt, fehlen natürlich deutsche Filmtitel, so dass man wissen sollte, wie die entsprechenden Filme im Original heißen, um die Informationen sinnvoll nutzen zu können.

Suchdialog
Suchdialog
Der Bereich "My Movies" erlaubt das Anlegen neuer Datensätze mit Informationen zu eigenen DVDs oder anderen Datenträgern, wobei diese bereits Kerndaten zu den betreffenden Medien enthalten. Schließlich können so auch eigene Anmerkungen zu Filmen gespeichert werden. Ein Online-Termin-Kalender soll per HotSync über anstehende DVD-Veröffentlichungen und neue Kinostarts sowie Festival-Termine informieren. Da das Lexikon mit einem Speicherbedarf von 2,1 MByte in der Minimal-Ausführung recht moderat ausfällt, lässt es sich ohne Speicherkarte nutzen. Zusammen mit den Besprechungen kommt das Lexikon auf rund 3,5 MByte Speicherbedarf.

"Leonard Maltin's Movie and Video Guide 2004" für PalmOS ab der Version 3.1 ist als Download ab sofort zum Preis von 19,95 US-Dollar erhältlich. Eine 14-Tage-Testversion steht kostenlos zum Download bereit. Alternativ kann die Software auf einer MMC-Karte oder auf CD-ROM aus den USA für jeweils 24,95 US-Dollar zuzüglich Versandkosten bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /