Uru: Myst-Online-Spiel ab sofort im Handel

Neuer Teil der populären Adventure-Serie erhältlich

Mit Uru - Ages Beyond Mist ist der neue Teil der populären Adventure-Reihe Myst ab sofort im Handel erhältlich. Das Spiel stammt von den Machern der Spiele Myst und Riven und richtet sich laut Ubi Soft an praktisch jeden, der einen PC bedienen kann - unabhängig von Alter, Geschlecht und spielerischen Fähigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Uru
Uru
Uru bietet neben einer Einzelspieler-Kampagne mit dem Online-Modus "Uru Live" die Möglichkeit, die Geschichte Urus mit neuen Inhalten, Funktionen und Arealen zu erweitern. Auch ein gemeinsames Bestehen der Abenteuer mit Freunden ist so möglich.

Stellenmarkt
  1. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Endpoint Security
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

"Wir sind sehr erfreut, Myst-Fans, aber auch allen anderen Uru: Ages Beyond Myst präsentieren zu können", sagt Rand Miller, Gründer von Cyan Worlds. "Das Einzelspieler-Abenteuer ist der umfangreichste und faszinierendste Myst-Titel, den es je gab und die Online-Komponente wird die Geschichte von Uru in eine neue und beeindruckende Richtung erweitern."

Uru ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 49,95 Euro im Handel erhältlich. Ein Test des Spiels bei Golem.de folgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andy 31. Mai 2004

Hallo, auch ich habe ähnlich negative Erfahrungen machen müssen. Auf 4 verschiedenen...

Russ 25. Dez 2003

LOL Aber mal zum Spiel. ICh war immer schon Mystianer. Aber nach 2 Stunden hätte ich am...

gork 09. Dez 2003

"echte" gamer und solche, die nur solitär spielen????? aua, aua, bzw. *larotf* weichhirn

CatWoman 08. Dez 2003

Ist "besserwisserisch" nicht ein Synonym für "typisch deutsch"?? ;-) Cat

felis 27. Nov 2003

ach so, weil 98% der computerbenutzer sich an mr. gates halten, sind mac-user also...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce RTX 3050 im Test
Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
Artikel
  1. Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
    Raumfahrt
    SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

    Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

  2. Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
    Open-Source-Sprachassistent Mycroft
    Basteln mit Thorsten statt Alexa

    Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
    Ein Praxistest von Thorsten Müller

  3. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /