Abo
  • Services:

Acer bringt Bluetooth Headset für Handys

Weitere Bluetooth-Produkte von Acer werden im Preis gesenkt

Ab sofort will Acer ein Bluetooth Headset für Mobiltelefone ins Sortiment nehmen, das allerdings nur eine Sprechzeit von 4 Stunden bietet. Außerdem wurden die Bluetooth-Produkte USB Dongle 20m, USB Dongle 100m und das Modem 56 Surf Bluetooth im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bluetooth Headset
Bluetooth Headset
Das Bluetooth Headset nimmt Anrufe entgegen oder tätigt diese per Sprachbefehl, so dass das Handy dabei nicht in die Hand genommen werden muss. Die Bluetooth-Reichweite zwischen Handy und Headset gibt Acer mit 10 Metern an. Mit einer Akkuladung soll das Headset lediglich 4 Stunden durchhalten, so dass Vieltelefonierer damit keinen Tag überbrücken können. Im Empfangsmodus hält das Gerät etwa 4 Tage. Das Headset kann sowohl am linken als auch am rechten Ohr getragen werden.

Acer will das Bluetooth Headset bereits ab sofort im Handel zum Preis von 79,90 Euro anbieten. Zudem hat Acer einige Bluetooth-Produkte im Preis gesenkt: So kostet der USB-Adapter Bluetooth Dongle 20m mit einer Reichweite von 20 Metern statt bisher 39,90 Euro nun 29,90 Euro. Der mit einer Reichweite von 100 Metern versehene USB-Adapter Bluetooth Dongle 100m ist ab sofort für 39,90 Euro statt bisher 49,90 Euro erhältlich. Schließlich gibt es das Modem 56 Surf Bluetooth nun statt für 99,- Euro zum Preis von 79,90 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

horst 15. Nov 2003

.....das Logitech BT-Headset soll es bis angeblich 7 Stunden schaffen.....(steht...

Exelon 14. Nov 2003

....nur eine Sprechzeit von 4 Stunden bietet Welches BT-Headset bringt dann wirklich mehr?

Sven Putze 14. Nov 2003

Vielleicht irre ich mich da, aber "eine Sprechzeit von 4 Stunden biete"n die meisten...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /