Abo
  • Services:

Microsoft: Verluste durch Xbox klettern weiter

MSN macht erstmals Gewinn

Microsofts Verluste im Bereich "Home and Entertainment", zu dem auch das Geschäft mit der Spielekonsole Xbox zählt, sind auch im ersten Quartal von Microsofts Geschäftsjahr 2004 weiter gestiegen. Mit seinem Online-Dienst MSN konnte Microsoft hingegen erstmals einen Gewinn einfahren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar kletterte der Umsatz im Geschäftsbereich "Home and Entertainment" von 485 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2003 auf 581 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2004. Der Bereich umfasst neben dem Xbox-Geschäft auch die Bereiche PC-Spiele, Consumer-Software und Hardware sowie die Microsoft-TV-Plattform. Dabei legte der Xbox-Umsatz um 53 Millionen US-Dollar zu; dem Plus der ausgelieferten Stückzahlen im Wert von 85 Millionen US-Dollar steht allerdings ein Verlust von 32 Millionen US-Dollar durch gesunkene Preise gegenüber.

Der Bereich MSN konnte bei steigenden Umsätzen erstmals einen Gewinn von 58 Millionen US-Dollar verbuchen. Den Löwenanteil des Gesamtumsatzes machten weiterhin die äußerst profitablen Bereiche Client (Windows), Server and Tools sowie Information Worker (Office) aus, die zusammen einen Umsatz von knapp sieben Milliarden US-Dollar erzielten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 34,99€
  3. 2,49€
  4. 45,99€ Release 04.12.

Dr.Rentschel 17. Nov 2003

Ich wette, Billy Boy kann immer noch lachen... :(

irata 17. Nov 2003

Sehr clever - Spiele zu werten, die es noch nicht gibt. Und die kommen erst mal für den...

kev 17. Nov 2003

schlechte spieleauswahl????? was bistn du fürn knallkopf, doom 3 und half-life 2 stehen...

123kid 16. Nov 2003

Naja ich finde die XBOX als Zweitkonsole ganz lustig ;-) aber wiegesagt nur als...

fUnk' 15. Nov 2003

Junge, lern mal richtige Satzbildung! Man versteht kaum einen Satz von Dir


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /