• IT-Karriere:
  • Services:

Dell wächst weiter

Umsatz klettert im dritten Quartal um 16 Prozent

Dell konnte im dritten Quartal 2003 vor allem in den Bereichen Server und externe Speichersysteme zulegen. Hier kletterten die Umsätze um 30 bzw. 62 Prozent. Insgesamt konnte Dell seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 10,6 Milliarden US-Dollar steigern. Der operative Gewinn lag im dritten Quartal bei 912 Millionen US-Dollar, 20 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das vierte Quartal rechnet Dell mit einem weiteren Umsatzanstieg auf 11,5 Milliarden US-Dollar. Dabei konnte Dell 1,1 Milliarden US-Dollar an liquiden Mitteln generieren, womit der Bestand an liquiden Mitteln nun auf 11,0 Milliarden US-Dollar steigt.

Dabei kletterte Dells Stück-Absatz um 22 Prozent, der Marktanteil legte somit um 1,5 Prozent zu. In den Märkten China, Frankreich, Deutschland, Japan und Großbritannien konnte Dell sogar 32 Prozent zulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-14%) 42,99€

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /