Abo
  • Services:

Lenovo QDI bringt Mini-PC-Barebones für Intel Pentium 4

Weiterer Hersteller versucht sich an kompakten Gehäusen

Der Mainboard-Hersteller Lenovo QDI, ehemals Legend QDI, steigt jetzt in die Produktion von Barebone-Mini-PCs ein. Die Geräte sind 212 x 306 x 242 mm groß und haben einen oben in das Gehäuse integrierten Tragegriff. Die Barebones sind derzeit für Intel-Pentium-4-Prozessoren konzipiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das QDI-S968L Barebone ist in einem Aluminiumgehäuse untergebracht und verfügt seitlich über Plexiglas-Schutzabdeckungen. Das verbaute Mainboard basiert auf Intels 845GE/ICH4-Chipsatz mit Onboard-Grafik und unterstützt Celeron- und Pentium-4-CPUs mit 400 bzw. 533 MHz Systembus. Wer will, kann das System mit einer eigenen Grafikkarte versehen, falls eine höhere Grafik-Performance gewünscht ist. Das Netzteil liefert 220 Watt.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Mannesmann Line Pipe GmbH, Büren

Speicherseitig gelangen DDR200/266/333-SDRAMs zum Einsatz. Die Speicherkapazität kann über die beiden 184-Pin-DIMM-Speicherbänke bis auf 2 GByte ausgebaut werden. Weiterhin sind ein AGP-4x- und ein PCI-Slot sowie vier USB-2.0- und zwei Firewire400-Ports vorhanden. Auf dem Frontpanel befinden sich außer zwei USB-2.0-Buchsen und einem Firewire400-Port auch die Anschlüsse für SPDIF-In, Center-Bass, Rear-Out, Line-Out und Mikrofon.

QDI S968L
QDI S968L

Für einen 6-Kanal-Sound sorgt der integrierte AC'97 Codec (Realtek ALC650). Rückseitig sind die Anschlüsse für Maus, Tastatur, VGA, LAN, Kopfhörer, Line-In, Mikrofon-In, SPDIF-Out sowie ein serieller und zwei weitere USB-2.0- und ein Firewire400-Port angebracht. Dazu kommt ein Realtek RTL8100B 10/100Base-T Ethernet Controller. Das Gehäuse bietet drei Einschübe für Laufwerke (ein optisches 5,25-Zoll-Laufwerk sowie ein 3,5-Zoll-Floppy und eine 3,5-Zoll-Festplatte).

QDI EG 65
QDI EG 65

Für anspruchsvollere Anwender ist das QDI-EG 65 Barebone gedacht. Es basiert auf dem Intel-865G+/ICH5-Chipsatz für Pentium-4-Prozessoren bis 3,6 GHz (inklusive Prescott), den passenden 800-MHz-Systembus und Dual-DDR-400-Speicher. Im Gegensatz zum QDI-S968L verfügt es über einen AGP-8x-Slot und zwei Serial-ATA-Anschlüsse.

Das QDI-S968L soll 229,- Euro kosten. Den Preis für den QDI EG 65 lieferte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 18,99€
  3. ab 225€

Andre Jungmann 22. Jan 2004

@ Jeej.de: Was darf ein solcher für dich maximal kosten und wo gehört ein solcher deiner...

Andre Jungmann 22. Jan 2004

Das Design wird bei euch also grösser als nur GROSS GESCHRIEBEN. Danke für die Feedbacks.

Andre Jungmann 22. Jan 2004

Hmm, ist doch gerade für LAN Gamer interessant ;-)

jeej.de 22. Jan 2004

nene, aggressiv zu sein bringt ja nix :)

Andre Jungmann 22. Jan 2004

Freie Meinungsäusserung sollte schon sein, wenn es nicht gerade aggressiv wird. ;-) Danke...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /