Abo
  • Services:

Service Pack 1 für Internet Explorer 6 macht Patch unwirksam

Nur Windows 2000 mit Service Pack 4 von dem Problem betroffen

Wie Microsoft mitteilt, wurde ein aus dem September 2002 stammendes Security Bulletin überarbeitet, weil der darin enthaltene Patch unter bestimmten Umständen vom Service Pack 1 für den Internet Explorer 6.0 außer Kraft gesetzt wird. Der Patch behebt eine Sicherheitslücke beim Prüfen von SSL-Zertifikaten in mehreren Windows-Systemen sowie in MacOS-Software aus Redmond.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Systemen mit Windows 2000 und installiertem Service Pack 4 sollte der über ein Jahr alte SSL-Patch erneut eingespielt werden, wenn nach der Installation des Service Packs das Service Pack 1 für den Internet Explorer 6 aufgespielt wurde. Obgleich das Service Pack 4 für Windows 2000 den SSL-Patch bereits enthält, bleibt dieser wirkungslos. Denn das Service Pack 1 für den Internet Explorer 6 überschreibt den SSL-Patch, so dass derartige Systeme weiterhin unsicher sind. Microsoft machte keine Angaben dazu, ob das Service Pack 1 für den Internet Explorer 6 überarbeitet wird, damit dieses den SSL-Patch künftig nicht mehr überschreibt.

Stellenmarkt
  1. a. hartrodt (GmbH & Co) KG, Hamburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Durch das Sicherheitsloch arbeitet die digitale Zertifizierung nicht korrekt, so dass man der entsprechenden Software ein nicht gültiges Zertifikat vorgaukeln kann. So kann ein Angreifer ein Zertifikat so verändern, dass dieses als gültig akzeptiert wird, weil eine Überprüfungsinstanz fehlt. Somit sind gefälschte SSL- und E-Mail-Zertifikate möglich, aber auch die Manipulation von signierten Programmen ist darüber realisierbar.

Microsoft bietet den SSL-Patch für Windows 2000 Service Pack 4 mit installiertem Internet Explorer 6 Service Pack 1 über das überarbeitete Security Bulletin weiterhin zum Download an und empfiehlt, den Patch bei den betroffenen Systemen unverzüglich einzuspielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 2,99€
  4. (-20%) 47,99€

Peterl 18. Dez 2003

Hallo c.b. Hab dein posting gelesen und war doch etwas überrascht.) Ich dachte schon, ich...

c.b. 13. Nov 2003

...und Ernst komme. Dieser Firma dreht es sich doch nicht mehr um ihr Betriebssystem...

Sven Janssen 13. Nov 2003

habe heute die SicherheitsUpdate CD von MS auf dem Rechner meiner Mutter eingelegt. (war...

c.b. 13. Nov 2003

(der war auch nicht schlecht...*g*). Aha, und jeder Tag eine Sicherheitslücke? (oh...

Bill Gates 13. Nov 2003

Sory, den Wochenanfang könne wir noch nicht verschieben. Aber wir arbeiten dran.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /