Abo
  • Services:

Kauft T-Online AOL?

Zeitung: Gespräche zu Übernahme laufen

T-Online könnte möglicherweise AOL übernehmen, berichtete die Süddeutsche Zeitung. Demnach erwägt Time Warner den Verkauf seines Online-Dienstes, möglicher Käufer sei T-Online, so das Blatt.

Artikel veröffentlicht am ,

So könnte T-Online rund 70 Prozent an AOL übernehmen, 30 Prozent würden dann bei Time Warner verbleiben, beschreibt das Blatt ein mögliches Modell. Eine der Schlüsselfiguren dabei sei der ehemalige Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff, heute Partner bei der Kapitalgesellschaft Investcorp in London. Er habe eine Annährung der beiden Unternehmen gefördert, auch ein erstes Treffen auf höchster Ebene habe bereits stattgefunden.

Als Kaufpreis sei eine Summe von mehr als einer Milliarde US-Dollar im Gespräch, eine Summe, die für T-Online kein Problem darstellen sollte, so die Süddeutsche weiter. T-Online würde mit der Übernahme den Schritt auf den US-Markt schaffen, auf dem die Konzernschwester T-Mobile schon vertreten ist, was seinerseits gewisse Synergien verspricht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  2. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  3. 111€
  4. 111€ (nur bis 20 Uhr)

Kai 17. Nov 2003

Ich finde das gut, so bekommt man wenigstens DVD Hüllen für rein gar nix! Wo bekommt man...

Der_Anhalter 14. Nov 2003

Die Post kann nix dafür. Die müssen alle Sendungen zustellen, die mit einer...

Martin 14. Nov 2003

... Warum schreist du so? Martin

Martin 14. Nov 2003

Äh, nichts anderes hat Hannes geschrieben. ;) Hannes ist ein Troll - und was für einer...

Pc-Cowboy 14. Nov 2003

------------Als Kaufpreis sei eine Summe von mehr als einer Milliarde US-Dollar im...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /