Abo
  • Services:

Nintendo iQue - neue Spielekonsole noch in diesem Jahr?

Gerät zunächst nur für den chinesischen Markt

Der Import-Online-Shop Lik-Sang.com hat weitere Details zur neuen Nintendo-Konsole iQue veröffentlicht, die auf der Tokyo Game Show 2003 erstmals vorgestellt wurde. Das Gerät in Controller-Form, das direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann, soll unter anderem in der Lage sein, Portierungen älterer N64- und SNES-Titel abzuspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der iQue wird mit einer 64-MByte-Flash-Memory-Card ausgeliefert, auf der sich bereits fünf Spiele befinden: die Vollversion von Doctor Mario und Mario 64 sowie Testversionen bekannter N64-Spiele wie Zelda: Ocarina of Time, Wave Race und Starfox, die jeweils nur für ein paar Stunden gespielt werden können. Zunächst soll der iQue nur in China verkauft werden, laut Lik-Sang sei aber auch ein Verkauf außerhalb Asiens durchaus realistisch. Neue Spiele wird man sich in Asien zunächst in speziellen Videospielgeschäften auf das Gerät laden können, später ist eventuell auch der Download per Internet angedacht.

Nintendo iQue
Nintendo iQue

Einen genauen Veröffentlichungstermin für den iQue gibt es derzeit noch nicht, ein Verkaufsstart noch in diesem Jahr ist allerdings nicht ausgeschlossen. Lik-Sang bietet die Option, das Gerät für 99,90 US-Dollar vorzubestellen. Wer bereit ist, 129,90 US-Dollar zu zahlen, muss sich nicht nur mit den Demo-Versionen von Zelda, Starfox und Wave Race zufrieden geben, sondern erhält den iQue mit den Vollversionen der Spiele. Weitere Vollversionen sollen später zum Preis von etwa 6,- US-Dollar pro Titel angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 199€ + Versand

nomad 17. Jun 2004

nach über einem halben jahr wird sich wohl keiner mehr für diesen thread interessieren ...

consolero 17. Jun 2004

also beim Spielepreis von 6$ rentiert sich das Raubkopieren nicht wieklich ... Ausserdem...

Newsjunkfood 13. Nov 2003

Nee, weil sie alle von dpa oder reuters übernehmen...

Dalai-Lama 13. Nov 2003

Ich denke mal sie rechnen damit dass raubkopiert wird, deswegen wird die konsoleauch...

Sinbad 13. Nov 2003

ups ganz übersehen. Aber die hier hat heise erstaunlicherweise noch nicht: und das wo...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
    Echo Wall Clock im Test
    Ach du liebe Zeit, Amazon!

    Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
    2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
    3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /