Abo
  • Services:

Activision: Verkaufserfolge mit Call of Duty und True Crime

In der ersten Woche bereits 25.000 Einheiten des Shooters abgesetzt

Activision ist es nach eigenen Angaben gelungen, erfolgreich in das Weihnachstgeschäft zu starten - derzeit kann das Unternehmen auf drei Plattformen gleichzeitig die jeweils ersten Plätze in den Media Control Charts (MCC) einnehmen. Besonders erfolgreich ist man dabei im PC-Segment mit dem jüngst veröffentlichten Shooter Call of Duty.

Artikel veröffentlicht am ,

Call of Duty
Call of Duty
Von dem Programm konnten bereits in der ersten Woche 25.000 Exemplare in Deutschland durchverkauft werden. Dadurch ist Call of Duty derzeit das bestverkaufte Produkt der gesamten Charts über alle Plattformen.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

Roque Squadron III
Roque Squadron III
Die Konsolen-Charts für die Xbox dominiert Activision derzeit mit True Crime: Streets of L.A.; in der PlayStation-2-Verkaufsliste konnte man sich mit demselben Titel immerhin den zweiten Platz sichern. Auch auf dem GameCube ist man erfolgreich: Star Wars: Rogue Squadron III konnte sich direkt nach Markteinführung Platz 1 sichern.

"Unsere fulminante Aufholjagd zum Jahresende hat uns einen in der Activision-Historie einmaligen Erfolg beschert. Unsere Strategie, in diesem Jahr weniger, aber dafür qualitativ bessere Titel zu entwickeln, begeistert die Konsumenten", meint Andreas Stock, Geschäftsführer Activision Deutschland.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

JTR 13. Nov 2003

Minenspicker ist nicht gleich Minenentschärfer. Ich rede vom Supporter bei DC der ein...

cmi 13. Nov 2003

sollte heißen: anno 99 tfc aber dann für einige jahre nichts mehr im netz.

cmi 13. Nov 2003

sorry junge, hab nie cs gespielt ;) 99 mal tfc aber dann für einige nichts mehr im netz...

JTR 13. Nov 2003

Ist doch immer schön wie vielfältig und offen die CS Kiddies sind. Sorry Jungs ich finde...

cmi 13. Nov 2003

der mp-teil _jedes_ egoshooters ist erbärmlich im vergleich zu bf1942 ;) SCNR


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /